Logistikimmobilien: Sorbus plant östlich von Berlin die Entwicklung von zwei Hallen

Die Sorbus GmbH, die zur Reikan Group gehört, will auf einem Brownfield in Vogelsdorf östlich von Berlin 61.000 Quadratmeter Logistik- und Produktionsfläche realisieren.

Die Sorbus GmbH revitalisiert ein Brownfield-Areal östlich von Berlin. Hier zu sehen ist eine Visualisierung. (Bild: Logivest, Bottler/Lutz)
Die Sorbus GmbH revitalisiert ein Brownfield-Areal östlich von Berlin. Hier zu sehen ist eine Visualisierung. (Bild: Logivest, Bottler/Lutz)
Gunnar Knüpffer

In Vogelsdorf, östlich von Berlin innerhalb des A10-Rings, plant die Sorbus GmbH, ein rund 125.000 Quadratmeter umfassendes Brownfield-Areal zu revitalisieren. Circa 61.000 Quadratmeter Logistik- und Produktionsfläche sind auf der Brachfläche in der Frankfurter Chaussee 33 bis 34 vorgesehen. Das kommunizierte der Logistikimmobilienberater Logivest, der die Flächen vermarktet, am 12. September in einer Mitteilung.

Geplant sind auf dem Gelände zwei Hallen mit jeweils rund 30.000 Quadratmetern Lager- und Produktionsfläche, die beide flexibel teilbar sind. Während ein Gebäude über eine Dachbegrünung für eine natürliche Kühlung verfügen soll, ist für die andere Dachfläche Fotovoltaik für eine regenerative Stromversorgung angedacht. Für die Immobilien wird eine DGNB Gold Zertifizierung angestrebt.

Das Projekt soll über eine Hallenhöhe von circa zehn bis zwölf Metern, eine Bodenlast von über fünf Tonnen pro Quadratmeter sowie insgesamt über circa 60 Rampentore und rund zwölf ebenerdige Tore verfügen. Darüber hinaus sollen die Flächen nach Mieterwunsch flexibel aufgeteilt und gestaltet werden können.

Der Standort liegt 20 Kilometer von Berlin und weniger als 80 Kilometer von der polnischen Grenze entfernt. Er befindet sich laut Logivest in der Nähe zum Industriegebiet Freienbrink, in dem unter anderem die Tesla Gigafactory steht. Die Anbindung erfolgt über die Bundesstraße 1 sowie die Autobahnen 10 und 12.

„In dem Brownfield sehen wir großes Potenzial – sowohl in Bezug auf die Größe als auch auf die Lage“, sagte Patrick Reissner, Geschäftsführer Sorbus GmbH.Unser Ziel ist es, hier eine nachhaltige Immobilie zu realisieren, die diesem Potenzial gerecht wird und einen echten Mehrwert bietet.“