Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: SEGRO Logistics Park Krefeld-Süd wächst

Die Erweiterung um 33.000 Quadratmeter hat begonnen.

So soll die Erweiterung des SEGRO Logistics Park Krefeld-Süd nach Fertigstellung aussehen. (Visualisierung: Segro)
So soll die Erweiterung des SEGRO Logistics Park Krefeld-Süd nach Fertigstellung aussehen. (Visualisierung: Segro)
Melanie Endres

Segro hat mit der Erweiterung seines „SEGRO Logistics Park Krefeld-Süd“ um weitere 33.000 Quadratmeter begonnen. Das hat der Projektentwickler am 11. Januar in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Demnach stehen die drei spekulativ entstehenden Einheiten ab sofort zur Vorvermietung zur Verfügung und sollen im September 2021 bezugsfähig sein. Insgesamt werden die Einheiten zusammen aus rund 28.800 Quadratmeter Hallenfläche, 700 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche sowie aus 3.600 Quadratmeter Mezzaninfläche bestehen. Für die neuen Flächen strebe Segro das DGNB-Nachhaltigkeitszertifikat in Gold an. Als Generalunternehmer für die Baumaßnahmen verantwortlich ist laut Meldung das Bauunternehmen Goldbeck.

„Mit den neuen Flächen reagieren wir auf die sehr große Nachfrage nach Logistikflächen in Krefeld“, sagt Melanie Merholz, Manager Development Logistics bei SEGRO. „Unser Standort zeichnet sich dabei durch die ausgezeichente Anbindung an die A44, A57 und A52 aus, die beispielsweise ein schnelles Erreichen der Messe und des Flughafens Düsseldorf ermöglichen.“

290.000 Quadratmeter Mietfläche

Nach Fertigstellung der aktuellen Erweiterung in der Hans-Günther-Sohl-Str. 4a werde der Logistikpark circa 290.000 Quadratmeter Mietfläche umfassen. Zu den Mietern gehören Segro zufolge unter anderem der Logistikdienstleister DSV, der Onlinehändler Digitec Galaxus sowie der Sportartikelhersteller Asics.

Printer Friendly, PDF & Email