Logistikimmobilien: Reifenhändler Tyremotive feiert Einzug in 23.500 Quadratmeter großes Lager

Tyremotive hat im Industriepark Kitzingen ein neues Logistikzentrum von Scannell Properties übergeben bekommen. Eine weitere Immobilie mit einer Fläche von 6.000 Quadratmetern kann dort noch gemietet werden.

Schlüsselübergabe für die neue Logistikimmobilie im Industriepark Kitzingen an Tyremotive: Henny Butter (Director Foreign Subsidiaries Tyremotive), Stefan Güntner (Bürgermeister Kitzingen), Christian Leibold (Geschäftsleitung Tyremotive Kitzingen), Jordan Corynen (Managing Director Scannell Properties) und Gazmend Misimi (Development Project Manager Scannell Properties). (Bild: Scannell Properties)
Schlüsselübergabe für die neue Logistikimmobilie im Industriepark Kitzingen an Tyremotive: Henny Butter (Director Foreign Subsidiaries Tyremotive), Stefan Güntner (Bürgermeister Kitzingen), Christian Leibold (Geschäftsleitung Tyremotive Kitzingen), Jordan Corynen (Managing Director Scannell Properties) und Gazmend Misimi (Development Project Manager Scannell Properties). (Bild: Scannell Properties)
Gunnar Knüpffer

Tyremotive hat am 9. Oktober den offiziellen Einzug in sein neues Logistikzentrum  im Industriepark Kitzingen gefeiert. Scannell Properties übergab das 23.500 Quadratmeter große Lager an den Felgen- und Reifengroßhändler, ist einer Pressenotiz der Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft in Privatbesitz vom 13. Oktober zu entnehmen. Der Managing Director DACH und Benelux von Scannell Properties, Jordan Corynen, überreichte den Geschäftsführern Henny Butter und Christian Leibold von Tyremotive den symbolischen Schlüssel für ihre neue Lagerhalle.

Wir freuen uns sehr, Tyremotive die neue Lagerhalle übergeben zu können“, sagte Corynen. „Durch die Größe des Gebäudes steht den Expansionsplänen des Unternehmens nichts mehr im Wege.“

Partner von Scannell Properties waren bei diesem Logistikimmobilien-Projekt Colliers Germany, die sich um die Vermietung gekümmert haben, sowie die Firma Goldbeck, die den Bau realisiert hat.

Zwischen den Wirtschaftszentren Frankfurt und Nürnberg gelegen ist der Industriepark Kitzingen an die beiden Autobahnen A3 und A7 angebunden. Die neue Lagerhalle in Kitzingen verfügt laut Scannell Properties über ein nachhaltiges Gebäudekonzept: Dieses umfasst neben Ladestationen für Elektrofahrzeuge ein Nahwärmesystem mit wesentlich geringerem Primärenergiebedarf, wobei Holzschnitzel als nachwachsender Rohstoff genutzt werden, eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach, Systeme zur Grauwasser- und Regenwassernutzung sowie LED-Beleuchtung im gesamten Gebäude.

Bereits im Juni hatte Tyremotive den Mietvertrag für die Halle unterzeichnet. Eine weitere von Scannell entwickelte spekulative Immobilie mit einer Fläche von 6.000 Quadratmetern steht derzeit noch zur freien Vermietung im Industriepark Kitzingen zur Verfügung.