Logistikimmobilien: Prologis tritt in den Berliner Logistikmarkt ein

Das Unternehmen stärkt seine Präsenz in Deutschland.

Prologis hat die Akquisition eines 548.200 Quadratmeter großen Portfolios in Berlin und der Region Rhein-Ruhr bekannt gegeben. (Sybolbild: SimpLine/AdobeStock; Montage: Bartl/HUSS-VERLAG)
Prologis hat die Akquisition eines 548.200 Quadratmeter großen Portfolios in Berlin und der Region Rhein-Ruhr bekannt gegeben. (Sybolbild: SimpLine/AdobeStock; Montage: Bartl/HUSS-VERLAG)
Melanie Wack

Am 16. Juli hat Prologis den Erwerb eines Portfolios mit elf Objekten in Berlin und dem Ruhrgebiet bekannt gegeben. Die Akquisition stärkt der Pressemeldung zufolge die Präsenz von Prologis in diesen beiden wichtigen Logistikmärkten erheblich. Die insgesamt 548.200 Quadratmeter befinden sich demnach auf 83,5 Hektar Land in vorwiegend innerstädtischen Lagen und umfassen eine Mischung aus stabilisierten Objekten und Entwicklungsflächen.

„Diese Transaktion folgt unserer Strategie, unsere Präsenz in Deutschland durch den Erwerb von Immobilien zu stärken, die perfekt auf die wachsende Kundennachfrage nach Logistikimmobilien in innerstädtischen Lagen ausgerichtet sind“, sagte Björn Thiemann, Senior Vice President, Country Manager, Prologis Deutschland. „Sobald wir die geplanten Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen abgeschlossen haben, werden die Immobilien unser bestehendes Portfolio in Deutschland perfekt ergänzen und es uns ermöglichen, die Anforderungen unserer Kunden in den beiden Regionen noch besser zu bedienen.“

Durch die Transaktion werde das Portfolio von Prologis in Deutschland um 104 neue Kunden erweitert und auf insgesamt drei Millionen Quadratmeter vergrößert.

Hotspot Berlin

Als Deutschlands größte Stadt in Bezug auf Bevölkerung und BIP sei Berlin ein Hotspot für innovative Unternehmen und Start-ups: „Unser strategischer Fokus auf Märkte wie Berlin wird durch ein historisch niedriges Angebot an modernen Immobilien getrieben“, sagt Björn Thiemann. „Die Kundennachfrage nach Logistikanlagen in Berlin steigt infolge der hohen Kaufkraft, guter Prognosen für den E-Commerce-Sektor und einer wachsenden Nachfrage nach Same-Day-Lieferungen. Diese Akquisition in einem der begehrtesten Immobilienmärkte Deutschlands erweitert unsere Plattform strategisch um Gebäude in Infill-Lagen.“

Eastdil Secured hat laut Mitteilung den Verkäufer bei dieser Transaktion beraten; CBRE, Hogan Lovells und Arcadis haben Prologis beraten.

Printer Friendly, PDF & Email