Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Prologis plant Großprojekte

Entwickler will vermehrt in brach liegende Industrieflächen investieren.
Prologis-Manager Thomas Karmann: Der Immobilienexperte kündigte an, dass sein Unternehmen für 2015 hierzulande noch einige Großprojekte in der Pipeline hat. Foto: Prologis
Prologis-Manager Thomas Karmann: Der Immobilienexperte kündigte an, dass sein Unternehmen für 2015 hierzulande noch einige Großprojekte in der Pipeline hat. Foto: Prologis
Thilo Jörgl

Der amerikanische Developer Prologis wird in diesem Jahr noch einige Großprojekte in Deutschland entwickeln. Das sagte Thomas Karmann, Senior Vice President Northern European Region, gegenüber LOGISTIK HEUTE. Anfang Mai verkündete der Konzern mit Sitz in San Francisco bereits, dass er für BMW in Bruckberg-Gündlkofen nahe Landshut eine Logistikimmobilie mit 118.000 Quadratmetern entwickeln wird. Dort richtet der Autobauer ein Ersatzteillager ein.

Karmann ist der Ansicht, dass der Logistikimmobilienmarkt in Deutschland dieses Jahr stabil bleiben wird. Deshalb investiere Prologis vermehrt in Flächen in guten Lagen, auf denen beispielsweise alte Industrieanlagen stehen, betont der Prologis-Manager. Nach der Revitalisierung dieser Grundstücke sollen darauf Lager entstehen. Hierzulande sind rund zwei Millionen Quadratmeter Lagerfläche im Besitz des börsennotierten Konzerns. Karmann zufolge sind 97 Prozent der Flächen in Deutschland derzeit vermietet.

Printer Friendly, PDF & Email