Logistikimmobilien: Picnic und Kühne+Nagel zieht es nach Sehnde-Ost

Die E-Gruppe hat für ihr Logistikzentrum südlich von Hannover neben dem Onlinereifenhändler Delticom auch Kühne+Nagel sowie Picnic als Mieter gewonnen.

Der Online-Supermarkt Picnic und der Logistikdienstleister Kühne+Nagel werden ebenso in das neue Logistikzentrum der E-Gruppe in Sehnde-Ost ziehen. Mieter ist dort bereits der Reifenhändler Delticom. (Bild: E-Gruppe)
Der Online-Supermarkt Picnic und der Logistikdienstleister Kühne+Nagel werden ebenso in das neue Logistikzentrum der E-Gruppe in Sehnde-Ost ziehen. Mieter ist dort bereits der Reifenhändler Delticom. (Bild: E-Gruppe)
Gunnar Knüpffer

Mit dem Logistikdienstleister Kühne+Nagel AG & Co. KG und dem Online-Supermarkt Picnic GmbH haben sich zwei weitere Unternehmen im neuen Logistikzentrum der E-Gruppe in Sehnde-Ost eingemietet. Das teilte der Projektentwickler und Projektsteuerer E-Gruppe am 17. Juli gegenüber der Öffentlichkeit mit. Der Onlinereifenhändler Delticom, bekannt durch www.reifendirekt.de, hatte sich schon mit Baubeginn des 43.700 Quadratmeter großen Logistikkomplexes südlich von Hannover Flächen gesichert, die als Europazentrum für die Logistik fungieren. Das von GSE Deutschland realisierte Bauvorhaben wird im dritten Quartal 2023 bezugsfertig.

„Wir freuen uns, dass wir für unsere Dienstleistungen für einen Kunden aus dem Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus eine geeignete und vor allem auch nachhaltige Immobilie finden konnten“, sagte Axel Krichel, Mitglied der Geschäftsleitung von Kühne+Nagel in Deutschland, verantwortlich für den Bereich Kontraktlogistik.

Frederic Knaudt, Mitglied des Gründerteams von Picnic Deutschland, lobte die Zusammenarbeit: Sie hätten mit der E-Gruppe einen starken Partner für ihre Expansion gefunden haben, der ebenfalls großen Wert auf Nachhaltigkeit lege.

Abschnitte der Fassaden und Dächer werden begrünt, großflächige Fotovoltaikanlagen zur Gewinnung nachhaltiger Energie installiert, Wärmepumpen zur Beheizung genutzt. Angestrebt ist eine Auszeichnung der Immobilie nach DGNB Gold.

„Für die Region freue ich mich, dass die Unternehmen viele neue Arbeitsplätze schaffen werden“, sagte Dr. Steven Engler, Geschäftsführer der E-Gruppe.

Konzeption und Realisierung des Projekts liegen in den Händen von GSE Deutschland. Der Planungs- und Engineering-Spezialist für Industrie- und Logistikbauten fungiert als Generalübernehmer.

„Für die Nutzer der Immobilie wird der Weg zu Klima- und Nachhaltigkeitszielen kürzer“, meinte GSE-Deutschland-Geschäftsführer Dany Brodhag.