Logistikimmobilien: Panattoni entwickelt erstmals nachhaltiges Objekt in Indien

Panattoni errichtet eine erste Logistikimmobilie in Delhi, um internationalen Unternehmen eine Ansiedlung in Indien zu ermöglichen und die Nachfrage von indischen Firmen nach nachhaltigen Logistikimmobilien zu befriedigen.

Spatenstich von Panattoni in Delhi (Von links): Sandeep Chanda, Managing Partner Panattoni India, Mark Connor, Finance Director Panattoni, Vinit Prabhugaonkar, Managing Partner WSB, und Robert Dobrzycki, Panattoni-CEO & Co-Owner Europe, UK, Middle East and India. (Bild: Panattoni)
Spatenstich von Panattoni in Delhi (Von links): Sandeep Chanda, Managing Partner Panattoni India, Mark Connor, Finance Director Panattoni, Vinit Prabhugaonkar, Managing Partner WSB, und Robert Dobrzycki, Panattoni-CEO & Co-Owner Europe, UK, Middle East and India. (Bild: Panattoni)
Gunnar Knüpffer

Panattoni hat den ersten Spatenstich für einen Logistikpark der Klasse A in der Metropolregion Delhi getan. Der „Panattoni Park NH71“ markiert den strategischen Einstieg von Panattoni India in den indischen Logistikimmobilienmarkt, hieß es am 9. Juli in einer Pressenotiz des internationalen Entwicklers. Bereits im vergangenen Dezember hatte der Industrieimmobilienentwickler die Einweihung dieses Projekts in Indien angekündigt. Mit dem Panattoni Park will der Entwickler, eine neue Qualität in die Lager- und Logistiklandschaft bringen und Logistikprozesse optimieren.

Der Logistikpark liegt am National Highway 352 (ehemals NH71) im Bezirk Jhajjar in Haryana. Der Park selbst verfügt über eine Fläche von mehr als 32.000 Quadratmeter und wird auf einem 66.000 Quadratmeter großen Grundstück entwickelt.

Der Park soll über zahlreiche Verladerampen, eine hohe Bodentragfähigkeit und eine geeignete Ausstattung verfügen, um effiziente Logistikprozesse zu ermöglichen. Geplant sind ausreichend Parkplätze sowie Zufahrtsstraßen, ein 100-prozentiges Abwasserrecycling und großzügige Grünflächen rund um die Anlage. Zur Infrastruktur gehören auch Büroflächen im Mezzanin, die drei Prozent der Lagerfläche ausmachen, sowie ein normgerechtes Brandschutzsystem.

„Indien ist ein wichtiger Knotenpunkt für unsere weltweiten Aktivitäten“, sagte Robert Dobrzycki, CEO und Miteigentümer von Panattoni Europe, UK, Middle East & India. Wir sind entschlossen, unsere Expansion in diesem Land in den kommenden Jahren zu beschleunigen.“

„Der Panattoni Park NH71 bringt unsere fortschrittliche Design- und Baukompetenz in die Region“, ergänzte Sandeep Chanda, Managing Director India bei Panattoni. „Das Projekt ebnet den Weg, um internationalen Unternehmen die Ansiedlung vor Ort möglich zu machen und wird wiederum die wachsende Nachfrage indischer Unternehmen nach nachhaltigen Industrie- und Logistikimmobilien befriedigen.“

Die Trends, die diese Nachfrage antreiben, wie zum Beispiel die Steigerung der Lieferketteneffizienz, der Anstieg des E-Commerce und die Konsolidierung von Drittanbieter-Logistikdienstleistern, spiegelten globale Entwicklungen wider, die nun auch in Indien deutlich zu spüren seien.

Es wird erwartet, dass der Panattoni Park NH71 Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen und zum Wachstum und zur Entwicklung der lokalen Wirtschaft beitragen wird.

„Mit dem Spatenstich für unser erstes Projekt in Indien setzen wir ein wichtiges Zeichen in den deutsch-indischen Handelsbeziehungen“, ergänzte Fred-Markus Bohne, Managing Partner von Panattoni Deutschland und Österreich. Dieses Projekt unterstreicht unsere Entschlossenheit, in einem der dynamischsten Märkte der Welt Fuß zu fassen.“

Indien sei nicht nur ein wachsender Absatzmarkt für deutsche Waren, sondern auch ein zunehmend wichtiger Beschaffungsmarkt. Mit Panattonis Investition stärkten sie die wirtschaftlichen Beziehungen Indiens nach Europa nachhaltig und schafften die Grundlage für weiteres Wachstum und Zusammenarbeit.