Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Neues Zuhause für Playmobil-Figuren

Hersteller investiert acht Millionen Euro in Standorterweiterung.
Ab auf die Förderstrecke: TGW baut das Playmobil-Logistikzentrum aus. (Foto: TGW)
Ab auf die Förderstrecke: TGW baut das Playmobil-Logistikzentrum aus. (Foto: TGW)
Nadine Bradl

Die Zirndorfer Geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Hersteller von Playmobil, erweitert am Standort Herrieden das bestehende Playmobil-Logistikzentrum. Die österreichische TGW Logistics Group GmbH liefert dabei eine neue Intralogistiklösung. In dem neuen Gebäudeabschnitt werden die Kommissionierung und der Versand von Internetbestellungen sowie Aufträge des Händlergeschäfts abgewickelt.

Auf Wachstum ausgerichtet

Mit einer Investition von knapp acht Millionen Euro entsteht ein neues Logistiksystem mit "KingDrive"-Fördertechnik sowie ein drei-gassiges "STINGRAY"-Shuttlelager mit knapp 24.000 Stellplätzen, das die Kommissionierarbeitsplätze versorgt. Die Bestandshallen werden mit zusätzlicher Fördertechnik an das neue System angebunden, teilt TGW mit. Zudem liefert die österreichische Firma die Steuerung und das Warehouse Management System. Das gesamte Logistiksystem sei leistungsskalierbar und berücksichtige bereits eine mögliche Verdoppelung der Leistung.

Printer Friendly, PDF & Email