Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Neues Gewerbe- und Logistikzentrum im Niedersachsenpark

Bremer Projektentwickler Peper & Söhne plant die Errichtung einer Multi-User-Halle mit rund 12.150 Quadratmetern.
Im VARUS PARK soll eine neue Logistikimmobilie entstehen. (Visualisierung: Goldbeck Nord GmbH)
Im VARUS PARK soll eine neue Logistikimmobilie entstehen. (Visualisierung: Goldbeck Nord GmbH)
Melanie Endres

„VARUS PARK“ ist der Name des geplanten Gewerbe- und Logistikzentrums, das Ende nächsten Jahres im Niedersachsenpark, einem interkommunalen Industrie- und Gewerbegebiet der Gemeinden Rieste und Neuenkirchen-Vörden in Niedersachsen, in Betrieb genommen werden soll. Das Immobilienunternehmen Peper & Söhne entwickelt einer Pressemitteilung zufolge hier auf einem 2,8 Hektar großen Grundstück eine Multi-User-Halle mit circa 12.150 Quadratmetern Gesamtfläche und flexiblen Nutzungsmöglichkeiten, die durch das Bauunternehmen Goldbeck realisiert wird. Der Baubeginn sei für Frühjahr 2021 avisiert.

Ab Ende 2021

Zukünftige Mieter sollen die rund acht Meter hohen Hallen- und Logistikflächen im vierten Quartal 2021 beziehen können. Die Flächen sind ab rund 900 Quadratmeter teilbar und jede Einheit soll laut Pressemeldung über mindestens eine ebenerdige Zufahrt verfügen. Das Gebäude werde mit drei Tiefhöfen mit insgesamt zehn Überladebrücken ausgestattet. Der Hallenboden soll mit mehr als 5,0 Tonnen pro Quadratmeter belastet werden können. Eine der Pressemitteilung zufolge optimale Tageslichtversorgung innerhalb des Logistikzentrums soll insbesondere der geplanten Bürofläche von 745 Quadratmeter zugutekommen.

Hoher Bedarf

„Die Immobilie soll vor allem auch eine Adresse für Nutzer werden, die in der Region mittelgroße Flächen zwischen 900 Quadratmetern und 4.050 Quadratmetern für Gewerbe-, Logistik- oder Transportdienstleistungen suchen“, berichtet Christoph Peper, geschäftsführender Gesellschafter bei der Peper & Söhne Projekt GmbH.

Moderne Mietflächen

Die Nachfrage nach neuen Industrie- und Logistikflächen sei in der Region unverändert hoch und übersteigt das verfügbare Angebot: „Der geplante Neubau ist im Niedersachsenpark einzigartig – denn moderne Mietflächen mit flexiblen Flächenkonfigurationen kommen hier gegenwärtig selten auf den Markt“, betont Stefan Fath, Logistikimmobilienberater bei der Robert C. Spies Gewerbe und Investment GmbH & Co. KG.

Das bundesweit agierende Immobilienunternehmen ist laut Presse-Angaben für die Vermarktung der Mietflächen mandatiert.

Insgesamt 412 Hektar

Der Niedersachsenpark verfügt über eine Gesamtfläche von 412 Hektar, davon 200 Hektar Industriefläche, so die Pressemeldung. Mit der direkten Lage an der Autobahn A1, Abfahrt 67 Neuenkirchen-Vörden, und der Nähe zum Kreuz Osnabrück/Lotte (BAB 30) sei eine optimale Nord-Süd sowie Ost-West-Anbindung des Standorts gewährleistet.

Ein langfristiges Wachstum des Areals wird den ansässigen Unternehmen durch die Bereitstellung von Optionsflächen gewährt: „So können Unternehmen jederzeit auf einen möglichen Expansionsbedarf am Standort reagieren“, hebt Matthias Meyer vom Niedersachsenpark einen Mehrwert hervor.

Printer Friendly, PDF & Email