Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Neues Automobillogistikzentrum bei Wolfsburg

Garbe Industrial Real Estate hat ein Automobillogistikzentrum für Bertrandt in Flechtorf bei Wolfsburg fertiggestellt.

Insgesamt 35 Millionen Euro investierte das Unternehmen in das neue Logistikzentrum mit einer Hallenfläche von gut 30.000 Quadratmetern. (Visualisierung: Goldbeck Hamburg)
Insgesamt 35 Millionen Euro investierte das Unternehmen in das neue Logistikzentrum mit einer Hallenfläche von gut 30.000 Quadratmetern. (Visualisierung: Goldbeck Hamburg)
Melanie Endres

In einer Pressemitteilung vom 4. Juni hat Garbe Industrial Real Estate GmbH die Fertigstellung des neuen Automobillogistikzentrums für den Ingenieurdienstleister Bertrandt in Flechtorf bei Wolfsburg bekannt gegeben. Nach knapp einem Jahr Bauzeit wurde die Immobilie Anfang Juni mit einer Hallenfläche von gut 30.000 Quadratmetern offiziell an den Mieter übergeben. Das Investitionsvolumen beläuft sich den Angaben zufolge auf insgesamt 35 Millionen Euro. Die Logistikimmobilie gehört zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds „UniImmo: Europa“ von Union Investment, für den die Fondsgesellschaft das Objekt im Februar im Rahmen der Portfoliotransaktion Logistrial erworben hatte. Das Automobillogistikzentrum entstand auf einem 75.000 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbepark in Flechtorf (Landkreis Helmstedt).

„In Flechtorf können wir sämtliche Werkstattumfänge an einem Ort zentralisieren“, erläutert Ralf Domogalla, technischer Niederlassungsleiter des Standorts Tappenbeck (Landkreis Gifhorn), zu dem die neue Betriebsstätte gehört. „Künftig werden hier Bereiche wie Fahrzeug- und Bauteilbefundung, Montage, Lackierung, Karosseriebau und Logistik untergebracht sein.“

Unter einem Dach

Das Hamburger Unternehmen ist auf die Entwicklung von Logistik- und gemischt genutzten Unternehmensimmobilien spezialisiert. So steht in Flechtorf für den Fahrzeugbau eine 17.900 Quadratmeter große Halle zur Verfügung. Sie ist mithilfe von Trennwänden in einzelne Arbeitsbereiche unterteilt.

„Dank zutrittsgesteuerter Hallenabschnitte können wir mehrere Kunden gleichzeitig professionell bedienen“, so Domogalla.

Für Fahrzeugkomponenten

In einer zweiten, 13.800 Quadratmeter großen Halle werden Fahrzeugkomponenten wie Airbags, Stoßdämpfer, Reifen und Ersatzteile gelagert. Hinzu kommen etwa 3.100 Quadratmeter für Sozialräume, Kantine und Büros, die sich überwiegend als Mezzaninflächen auf die beiden Hallen verteilen. Mit dem Bau hatte Garbe Industrial Real Estate laut Pressemitteilung die Firma Goldbeck als Generalunternehmer beauftragt.

Inbetriebnahme Mitte Juni

Für die Be- und Entladung von Lkw und Wechselaufbauten ist das Automobillogistikzentrum mit insgesamt 14 Überladebrücken und 16 ebenerdigen Sektionaltoren ausgestattet. Auf dem Außengelände sind Stellplätze für 249 Pkw und sechs Lkw entstanden. Bertrandt wird in Flechtorf künftig rund 250 Mitarbeiter beschäftigen. Mitte Juni sollen erste Bereiche des Automobillogistikzentrums in Betrieb genommen werden.

Gute Lage

Ein wesentlicher Grund für die Entscheidung sich in Flechtorf anzusiedeln, war nach Angaben von Bertrandt die verkehrsgünstige Lage. Die Anschlussstelle zur Autobahn 39, die Wolfsburg mit Braunschweig verbindet, ist nur 500 Meter vom Automobillogistikzentrum entfernt. Über die Autobahn 39 ist der Standort auch an die Autobahn 2 Hannover – Berlin angebunden.

Printer Friendly, PDF & Email

Branchenguide