Logistikimmobilien: Neue Messe Real Estate Arena geht in Hannover an den Start

Die Leistungsschau feiert am 26. und 27. Mai 2021 auf dem Messegelände in Hannover ihre Premiere.

Die Messe Real Estate Arena, die erstmals am 26. und 27. Mai 2021 in Hannover die Pforten öffnet, nimmt auch Logistikimmobilien in den Themenfokus. (Symbolbild; Foto: Tiberius Grachhus/AdobeStock)
Die Messe Real Estate Arena, die erstmals am 26. und 27. Mai 2021 in Hannover die Pforten öffnet, nimmt auch Logistikimmobilien in den Themenfokus. (Symbolbild; Foto: Tiberius Grachhus/AdobeStock)
Matthias Pieringer

Mit der „Real Estate Arena“ erhält Norddeutschland von 2021 an eine neue Messe für Immobilien und Stadtentwicklung. Die Deutsche Messe AG und die Real Estate Events GmbH richten die Veranstaltung erstmals am 26. und 27. Mai 2021 auf dem Messegelände in Hannover aus, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Planung, Entwicklung und Betrieb

Die Real Estate Arena dreht sich den Angaben zufolge um Planung, Entwicklung und Betrieb von Büro-, Handels-, Wohn-, Gewerbe- und Logistikimmobilien sowie Themen der Quartiers- und Stadtentwicklung. Sie greife ebenso die Fragen rund um Nachhaltigkeit, Klimawandel, Urbanisierung und gesellschaftliche Verantwortung auf, teilte die Deutsche Messe AG am 3. Februar mit.

„Der Boom im Immobilienmarkt ist ungebrochen. Der Bedarf an Kapazitäten für Büro-, Wohn- und Gewerbeimmobilien steigt rasant; und ein Ende ist nicht in Sicht“, so der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Dr. Jochen Köckler. „Die Immobilienbranche muss sich noch stärker immer neuen Herausforderungen stellen. Daher sehen wir für eine solche Veranstaltung in Norddeutschland großes Potenzial.“ Die Real Estate Arena will laut Köckler „für eine neue Immobilienwirtschaft die Verbindungen schaffen zwischen Business von heute und den Herausforderungen von morgen, zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft und auch zwischen gegensätzlichen Positionen“.

Plattform, die Messe und Konferenzformate zusammenbringen soll

Die Real Estate Arena versteht sich nach Mitteilung der Deutschen Messe AG als eine Plattform, die Messe und Konferenzformate übergangslos zusammenführt. Vier große Themenfelder stehen demnach im Mittelpunkt: „Digital Real Estate“ berücksichtigt die rasante Digitalisierung der Branche mit Blick auf Dienstleistungen, Managen, Portale für die Immobilienbranche, Softwarelösungen und Building Information Modelling (BIM). Im Bereich der „Standort- und Quartiersentwicklung“ präsentieren sich Büros für Architektur und Städteplanung, Dienstleister aus dem Bereich Property-, Asset- und Facility-Management, Bauunternehmen und Makler. Die Themen Nachhaltigkeit, Smart City, Mobilität, Technologie und neue Baustoffe, Materialien und Verfahren sollen im Bereich „Future Real Estate“ zum Tragen kommen. Im größten Bereich der Real Estate Arena gehe es, so die Angaben, um die „Projektentwicklung“ von Büro, Hotel, Handel, Industrie, Logistik, Gewerbe, Wohnen sowie die Finanzierung der jeweiligen Projekte. Bereiche für die „Wirtschaftsregionen“ und „Universitäten“ sollen das Bild der Real Estate Arena abrunden.

3.000 Besucher erwartet

Insgesamt rechnen die Veranstalter mit rund 100 Unternehmen als Sponsoren und Aussteller und rund 3.000 Besuchern bei der Premiere der Real Estate Arena in Hannover.

Printer Friendly, PDF & Email