Logistikimmobilien: Neubau südlich von Wien in Planung

Garbe Industrial Real Estate baut Präsenz in Österreich aus.

So soll die neue Logistikimmobilie von Garbe Industrial Real Estate einmal aussehen. (Visualisierung: Garbe Industrial Real Estate)
So soll die neue Logistikimmobilie von Garbe Industrial Real Estate einmal aussehen. (Visualisierung: Garbe Industrial Real Estate)
Melanie Endres

Wie Garbe Industrial Real Estate GmbH am 2. Februar vermeldet hat, baut der Anbieter von Logistikimmobilien seine Präsenz in Österreich aus. Der Hamburger Projektentwickler hat demnach im Businesspark Müllendorf im Burgenland, 55 Kilometer südlich von Wien, ein rund 63.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben, auf dem eine Logistikimmobilie mit einer Hallenfläche von 31.500 Quadratmetern entstehen soll. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 28 Millionen Euro und der Baubeginn ist laut Garbe Industrial Real Estate voraussichtlich im zweiten Quartal 2021.

Guter Standort

Den Ausschlag für die Standortentscheidung im Burgenland gab der Mitteilung zufolge unter anderem die Nähe zu den Ballungsräumen Wien, Budapest und Bratislava. Der Businesspark liegt nur wenige Hundert Meter von der Anschlussstelle zur Autobahn A 3 entfernt. Sie verbindet Müllendorf in nördlicher Richtung mit Wien (55 Kilometer) und in südlicher Richtung mit der österreichisch-ungarischen Grenze (15 Kilometer). Bis nach Bratislava sind es etwa 80 Kilometer.

„Die Nachfrage nach Logistikflächen im Dreiländereck Österreich, Ungarn, Slowakei ist hoch“, fasst Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer von Garbe Industrial Real Estate, die Ergebnisse der Standortanalyse zusammen. „Wir sehen in der Region großes Potenzial. Deshalb haben wir uns entschieden, die Immobilie weitgehend spekulativ zu entwickeln.“

34.000 Quadratmeter

Geplant wird das Logistikzentrum mit einer Gesamtfläche von 34.000 Quadratmetern. Davon entfallen rund 31.500 Quadratmeter auf die Halle, die sich in Einheiten ab einer Größe von 5.000 Quadratmetern unterteilen lässt, so die Angaben. 1.500 Quadratmeter seien für Büros vorgesehen; 700 Quadratmeter stehen für Mezzaninflächen zur Verfügung. Ausgestattet werde die Immobilie mit 30 Toren.

„Mieterspezifische Wünsche können wir bei der Ausgestaltung des Hallenlayouts berücksichtigen“, so Jan Dietrich Hempel.

Auf dem Außengelände sei die Einrichtung von 89 Pkw-Stellplätzen und 15 Lkw-Warteplätzen geplant. Das Dach der Immobilie werde für die Installation einer Fotovoltaikanlage vorgerüstet. Im ersten Quartal 2022 soll der Neubau fertig sein.

Strategischer Fokus

„Österreich ist eines der zentraleuropäischen Länder, die wir strategisch in den Fokus genommen haben und in denen wir uns verstärkt engagieren wollen“, betont Jan Dietrich Hempel.

Den ersten Schritt auf den österreichischen Markt machte Garbe Industrial Real Estate laut Mitteilung mit einer Projektentwicklung in Steyr. Dort entstand eine 20.500 Quadratmeter große Immobilie, in der die Industrie-Logistik-Linz GmbH seit 2019 für BMW kontraktlogistische Dienstleistungen erbringt.

Printer Friendly, PDF & Email