Werbung
Werbung
Werbung

Logistikimmobilien: Mehr Transparenz gefragt

Immobilienentwickler Savills für differenzierte Prüfung von Standorten.
Die Nähe zu einem Hafen, wie hier in Hamburg, kann ein entscheidender Standortvorteil für Logistikimmobilien sein - sagt Immobilienberater Savills. (Foto: Fotolia/Kara)
Die Nähe zu einem Hafen, wie hier in Hamburg, kann ein entscheidender Standortvorteil für Logistikimmobilien sein - sagt Immobilienberater Savills. (Foto: Fotolia/Kara)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Immobiliendienstleister Savills, London, fordert mehr Markttransparenz im Bereich der Logistikimmobilien. Wie das Unternehmen kürzlich der Presse mitteilte, können nur auf Basis vieler Faktoren wie Standort, Investmentnachfrage, Arbeitskräftesituation, Grundstückspreise sowie Dynamik der Wertschöpfung nachhaltige Investmententscheidungen getroffen werden. Zu diesem Schluss kommt Savills durch die weiterführende Analyse der Studie „Logistik und Immobilien 2015“, die das Unternehmen vergangenes Jahr gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Bulwiengesa, dem Immobilienentwickler Goodmann, dem Generalunternehmer Bremer sowie mit dem Kreditinstitut Berlin Hyp AG herausgegeben hat (LOGISTIK HEUTE berichtete).

Differenzierung wichtig

Wie wichtig eine Differenzierung der Standorte nach einem breit gefächerten Kriterienkatalog ist, zeigt sich nach Savills-Angaben vor allem im Regionenranking der Studie. So hätten etwa Berlin oder Halle/Leipzig, die auf Platz zwei und drei der Rangliste stehen, vor allem durch ihre Standortvorteile für den Onlinehandel und die gute Arbeitsmarktsituation vor Ort punkten können. Spitzenreiter Hamburg zog laut Bewertung Vorteile aus der Nähe zum Hafen und der starken Position im In- und Export. Faktoren, die für den Score einer Region aus Savills-Sicht eine wichtige Rolle spielen.

Erschließung von Brownfields

Um weiterhin Flächen in den sogenannten Big Five-Regionen Hamburg, Köln, München, Düsseldorf und dem Rhein-Main-Gebiet sowie in Regionen mit Wachstumspotenzial etablieren zu können, ist laut Savills die Erschließung von Brownfields essenziell. Auch wenn das aufwendige Maßnahmen wie die Entfernung chemischer Altlasten aus den Böden der Grundstücke bedeutet, so das Immobilienunternehmen.

Druck auf den Markt wächst

Denn insbesondere durch den wachsenden E-Commerce sei der Druck auf den Markt stark und wachse auch weiter. Wird bei gleichzeitig knapper werdenden Flächen nicht gegengesteuert, könnte sich sie Dynamik des Marktes zukünftig abschwächen, was sich ebenfalls negativ auf die Renditen im Logistikimmobilienbereich auswirken könnte, so Savills.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung