Logistikimmobilien: LIP Invest legt erneut Fonds auf

Der vierte Logistikimmobilien-Fonds des Unternehmens verfügt über ein Zielvolumen von 430 Millionen Euro.

 Bodo Hollung ist Gründer und Geschäftsführer von LIP Invest. (Foto: LIP Invest)
Bodo Hollung ist Gründer und Geschäftsführer von LIP Invest. (Foto: LIP Invest)
Therese Meitinger

LIP Invest, Investmentmanager für Logistikimmobilien in Deutschland, ist am 31. August mit seinem vierten Logistikimmobilien-Fonds an den Start gegangen. Die BaFin hat einer Pressemitteilung zufolge die Vertriebserlaubnis für den „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany IV“ erteilt. Somit stehe er nun institutionellen Investoren zur Zeichnung offen, heißt es.

Der Fonds richtet sich LIP Invest zufolge vorwiegend an Versorgungswerke, Pensionskassen sowie Banken und Sparkassen. Über die erneute Zusammenarbeit mit der Service KVG Inreal können demnach alle aufsichtsrechtlichen und bankenspezifischen Reporting-Anforderungen erfüllt werden.

Mehr als 100 Millionen Euro in der Pipeline

Mehrere Anleger haben nach Unternehmensangaben eine Beteiligung am Fonds bereits zugesagt. Investoren des ersten Closings könnten aufgrund einer gesicherten Pipeline von mehr als 100 Millionen Euro mit einem raschen Kapitalabruf innerhalb weniger Monate rechnen, so der Anbieter.

Mit einer Core-Strategie soll der Fonds – wie seine drei Vorgänger – ausschließlich auf Deutschland, dem mit Abstand größten und wichtigsten Logistikmarkt innerhalb Europas, setzen. Im Rahmen einer breiten Diversifizierung will sich der Fonds auf etablierte und zukunftsfähige Standorte für logistikaffine Nutzungen mit dauerhafter Flächennachfrage konzentrieren. Die Fondskonzeption beinhalte zudem Aspekte der Umweltverträglichkeit, der sozialen Verantwortung und der Corporate Governance, gibt LIP Invest an.

„Trotz der in vielen Assetklassen gestiegenen Preise bieten gerade Logistikimmobilien weiterhin eine attraktive Investitionsmöglichkeit mit gesichertem Cash-Flow und der Chance auf Mietsteigerungen durch eine immer geringer werdende Flächenverfügbarkeit“, so Bodo Hollung, Gründer und Geschäftsführer von LIP Invest.

Printer Friendly, PDF & Email