Logistikimmobilien: Lekkerland beliefert To-go-Anbieter aus Kerpen

Der zur Rewe Group gehörende Convenience-Anbieter hat ein 28.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum in Kerpen in Betrieb genommen. Bis 2030 will Lekkerland seine Logistikstruktur erneuern.

Lekkerland hat in Kerpen-Türnich ein neues Logistikzentrum für die Belieferung von To-go-Anbietern eröffnet. (Bild: Lekkerland)
Lekkerland hat in Kerpen-Türnich ein neues Logistikzentrum für die Belieferung von To-go-Anbietern eröffnet. (Bild: Lekkerland)
Gunnar Knüpffer

Lekkerland nutzt im rheinländischen Kerpen-Türnich ein neues Logistikzentrum. Der Standort ist der Ausgangspunkt für die Belieferung von rund 2.600 To-go-Anbietern zwischen Düsseldorf und Bonn, darunter Tankstellen, Kioske und Kaffee-Stores, ließ der Convenience-Spezialist und Großhändler am 3. November in einer Presseaussendung verlauten.

Das zur Rewe Group gehörende Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, seine Logistikstruktur bis 2030 fit zu machen für die Wachstumschancen des Außer-Haus-Konsums. Neben Neubauten wie in Kerpen-Türnich sollen dazu unter anderem Erweiterungen bestehender Logistikzentren beitragen. Insgesamt wird Lekkerland zum Jahresende bundesweit zwölf Logistikzentren betreiben.

Auf rund 28.000 Quadratmetern lagert Lekkerland in Kerpen-Türnich unter anderem Lebensmittel und Tabakwaren. Neben der generell wachsenden Nachfrage zähle das steigende Interesse vieler Konsumenten an frischen Produkten wie Salaten und Sandwiches zu den wichtigsten Entwicklungen im Außer-Haus-Konsum, teilte der Anbieter mit. Dafür stellt der neue Standort große Flächen für die Lagerung von gekühlten und tiefgekühlten Produkten zur Verfügung.

„Für viele Menschen gehört der Coffee to go zum Lebensgefühl und der Salat zum Mitnehmen zum Alltag“, sagte Dirk Klein-Hietpas, Senior Vice President und verantwortlich für die Bereiche Logistik und Supply Chain Management bei Lekkerland.

Ihr neuer Standort in Kerpen trage dazu bei, dass ihre Kunden diese Wünsche und Trends auch künftig zuverlässig bedienen könnten.

Bislang hatte Lekkerland seine Kunden im Großraum Düsseldorf/Köln/Bonn von seinem Logistikzentrum an der Bonnstraße in Frechen bedient. Diesen Standort wird das Unternehmen zum Ende 2022 aufgeben. Die Zentrale von Lekkerland ist weiterhin an der Europaallee in Frechen angesiedelt.

Printer Friendly, PDF & Email