Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Jungheinrich baut in Hamburg

Intralogistikanbieter plant neues Ersatzteilzentrum für 35 Mio. Euro.
Redaktion (allg.)
Im Herbst dieses Jahres will die Hamburger Jungheinrich AG mit dem Bau eines Ersatzteilzentrums nördlich der Hansestadt beginnen. Das neue Zentrallager für das internationale Ersatzteilmanagement soll bis Ende 2013 fertiggestellt sein. Rund 35 Mio. Euro macht der Anbieter von Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik für das Vorhaben locker. Der neue Standort soll eine 24-Stunden-Lieferbereitschaft an 365 Tagen gewährleisten und das bisherige Ersatzteillager Norderstedt ablösen. Den rund 230 Mitarbeitern werden am neuen Standort Arbeitsplätze angeboten. Außerdem betreibt Jungheinrich zwei weitere Ersatzteillager im südbadischen Lahr und in Bratislava (Slowakei). Die Kapazitäten des aktuellen Ersatzteillogistik-Netzwerks werden den Hamburgern zufolge bis 2014 ausgeschöpft sein. Ein Ausbau an den vorhandenen Standorten sei nicht möglich. (akw)
Printer Friendly, PDF & Email