Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Imperial übernimmt

Verdion übergibt das Gefahrstofflager in Rieste.

Das neue Gefahrstofflager in Rieste wurde an Imperial übergeben. (Foto: Verdion)
Das neue Gefahrstofflager in Rieste wurde an Imperial übergeben. (Foto: Verdion)
Werbung
Werbung
Melanie Endres

Verdion hat am 10. Dezember das neue Gefahrstofflager im Niedersachsenpark in der Gemeinde Rieste bei Osnabrück an die Imperial Chemical Logistics GmbH übergeben. Nach knapp neun Monaten Bauzeit wurde das 12.500 Quadratmeter große Built-to-suit-Projekt fertiggestellt. Das Investitionsvolumen belief sich Verdion zufolge auf 15 Millionen Euro.

Lagerung und Transport von Gefahrstoffen

Das Gebäude umfasst laut Verdion ein Hochregallager mit Platz für bis zu 20.000 Chemiepaletten und hat der Mitteilung zufolge eine Gesamtlagerkapazität von 19.100 Tonnen. Die Bürofläche umfasst 750 Quadratmeter. Der Lagerist und Transporteur von Gefahrenstoffen will Verdion zufolge 70 Mitarbeiter an dem Standort beschäftigen.

Finanziert wurde das Projekt vom kanadischen Pensionsfonds Healthcare of Ontario Pension Plan (HOOPP). Laut Mitteilung waren Kögel + Nunne Bau GmbH als Generalunternehmer, Tricer Management GmbH als Projektmanager und das Büro Kühling als Architekt an der Entwicklung beteiligt.

Früher als gedacht

„Das Projekt im Niedersachsenpark hatte einen ehrgeizigen Zeitplan. Trotzdem konnten wir das Projekt knapp zwei Wochen vor der geplanten Fertigstellung abschließen“, so Stephan Dalbeck, Business and Portfolio Director von Verdion. „Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Imperial begann beim Bau eines Gehrstofflagers im Hansa-Businesspark in Münster, das 2017 fertig gestellt wurde. Wir freuen uns sehr, diese Kooperation nun in Rieste so erfolgreich weiterzuführen.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung