Logistikimmobilien: Hörmann stellt aktuelle Projekte vor

Generalunternehmer realisiert Hochregallager für Kartonagenwerk.

Die Hörmann Logistik GmbH, München, stellt auf der LogiMAT 2015 (10. bis 12. Februar in Stuttgart) einige aktuelle Projekte vor. Unter anderem realisiert Hörmann gerade das Hochregallager Nr. 4 der Liebensteiner Kartonagenwerk GmbH in Plößberg. Der Generalunternehmer hatte dort bereits im Jahr 2010 das Hochregallager (HRL) Nr. 3, ein 5-gassiges HRL für die Lagerung von Fertigware, errichtet, das derzeit ebenfalls von Hörmann Logistik verlängert wird. Das HRL wird nach der Verlängerung um 84 Meter eine Gesamtlänge von 270 Metern besitzen und insgesamt 52.000 Paletten fassen, teilt das Unternehmen mit. Im Rahmen einer Werkserweiterung erhielt Hörmann Logistik den Auftrag für die Lieferung eines 3-gassigen Formatwarenlagers.

In dem neuen HRL 4 werden die in der Wellpappenanlage erzeugten Formatstapel mit unterschiedlichsten Abmessungen zwischengelagert, bis diese in der Verarbeitung benötigt werden. Die Stapel werden im Verbund auf der Fördertechnik transportiert und im Hochregallager gelagert – ohne Ladungssicherung und ohne Unterpalette. Der Montagebeginn ist für Februar 2015, die Inbetriebnahme für Mai 2015 geplant.

Halle 1, Stand 1G45