Logistikimmobilien: Harden Industriebau geht an den Start

Der Generalunternehmer aus Düsseldorf möchte die innovative Herangehensweise eines Start-ups mit der langjährigen Erfahrung seiner Mitarbeiter aus dem Bauwesen verknüpfen.

Insbesondere in Sachen Digitalisierung möchte Harden Industriebau mit Managing Director Thorsten Pollok die Bauprojektplanung und -ausführung auf ein neues Level bringen. (Foto: Harden Industriebau)
Insbesondere in Sachen Digitalisierung möchte Harden Industriebau mit Managing Director Thorsten Pollok die Bauprojektplanung und -ausführung auf ein neues Level bringen. (Foto: Harden Industriebau)
Matthias Pieringer

Harden Industriebau möchte mit dem Deutschlandstart ein neues Kapitel in der Planung und Umsetzung maßgeschneiderter Immobilien für Logistik, Produktion und Dienstleistungsunternehmen beginnen. Der Generalunternehmer aus Düsseldorf verbinde die innovative Herangehensweise eines Start-ups mit der langjährigen Erfahrung seiner Mitarbeiter aus dem Bauwesen, heißt es in einer Presseinformation vom 1. September.

Harden Industriebau übernimmt für seine Kunden den gesamten Prozess von der Konzeption des Objekts bis zur schlüsselfertigen Übergabe. Die ersten Projekte laufen laut dem Generalunternehmer in diesen Tagen an.

„Unsere Mission ist es, den Bauprozess für unsere Kunden so unkompliziert wie möglich zu gestalten“, so Managing Director Thorsten Pollok. „Dabei bieten wir Lösungen, die nicht nur funktional, sondern auch zukunftsweisend, ressourcenschonend und nachhaltig sind.“ Insbesondere im Bereich der Digitalisierung möchte Harden Industriebau die Bauprojektplanung und -ausführung auf ein neues Niveau heben.

Das Unternehmen strebt danach, eine führende Rolle in der Planung und im Bau gewerblicher Immobilien einzunehmen. Managing Director Thorsten Pollok: „Das Team brennt und will loslegen. Wir freuen uns auf die kommenden Projekte in unserer Pipeline.“