Logistikimmobilien: Greiwing baut Chemiepark Rheinmünster für Evonik und Trinseo aus

Das neue Logistikzentrum in der Nähe von Evonik Superabsorber und Trinseo Deutschland soll für eine bessere Versorgung von deren Produktion sorgen.

Greiwing logistics for you errichtet ein neues Logistikzentrum im Chemiepark Rheinmünster für Evonik Superabsorber und Trinseo Deutschland. (Bild: Greiwing logistics for you)
Greiwing logistics for you errichtet ein neues Logistikzentrum im Chemiepark Rheinmünster für Evonik Superabsorber und Trinseo Deutschland. (Bild: Greiwing logistics for you)
Gunnar Knüpffer

Die Greiwing logistics for you GmbH baut im Chemiepark Rheinmünster auf rund 16.500 Quadratmetern ein neues Logistikzentrum. Das Familienunternehmen aus Greven übernimmt dort unter anderem für die Chemiekonzerne Evonik Superabsorber GmbH und die Trinseo Deutschland Anlagengesellschaft mbH das Endproduktlagerungsmanagement inklusive der Lagerlogistik mit Rohstoffen, Verpackungsmaterial und Fertigwaren wie Superabsorber oder Latex, kommunizierte der Logistikdienstleister am 26. Januar gegenüber der Presse.

Die neue Immobilie wird rund 6.600 Quadratmeter groß sein und Platz für 15.500 Palettenstellplätze bieten. Damit verfügt das neue Logistikzentrum laut Greiwing über ausreichend Kapazitäten für die Betreiber des Chemieparks Rheinmünster, Evonik Superabsorber und Trinseo, sowie für weitere Kunden. Im Zuge des Projekts unterstützt das Grevener Familienunternehmen die regionale Wirtschaft. Zur geplanten Inbetriebnahme des Logistikzentrums werden zehn neue Mitarbeitende eingestellt, deren Zahl sich perspektivisch verdreifachen soll.

„Wir bei Evonik Superabsorber begrüßen die kurzen Wege und die Fotovoltaik-Anlage, da für uns als Unternehmen Nachhaltigkeit auch bei der Logistik von großer Bedeutung ist“, sagte Peter Dettelmann, Geschäftsführer der Evonik Superabsorber GmbH.

Zum Leistungsportfolio von Greiwing in dem neuen Logistikzentrum zählen der Wareneingang, die Lagerung sowie der Warenausgang von palettierten Waren als auch von Intermediate Bulk Containern (IBC). Zwischen den Produktionshallen der beiden Chemiekonzerne und dem Logistikzentrum liegen künftig 500 Meter, zudem wird ein Shuttleservice eingerichtet. Derzeit greifen Evonik Superabsorber und Trinseo noch auf ein über 30 Kilometer entferntes Lager eines anderen Dienstleisters für ihre Güter zurück.

„Durch unseren Standort direkt im Chemiepark Rheinmünster reduzieren wir die Strecken für Shuttleverkehre erheblich, somit können unsere Kunden flexibler bei Bedarfsänderungen reagieren und die Infrastruktur wird entlastet“, sagte Jürgen Greiwing, Geschäftsführender Gesellschafter von Greiwing logistics for you.

Realisiert wird das neue Logistikzentrum durch die Karlsruher Niederlassung des Bau- und Dienstleistungsunternehmens Goldbeck, mit dem Greiwing bereits zum achten Mal gemeinsam baut. Der Generalunternehmer erbringt von der Montage bis hin zur Abwicklung sämtliche Leistungen und übergibt das Gebäude schlüsselfertig an Greiwing. Bis dahin werden unter anderem rund 3.500 Kubikmeter Beton, 350 Tonnen Stahl und 6.000 Quadratmeter Fassadenelemente verbaut und eine Fotovoltaik-Anlage wird installiert.