Logistikimmobilien: GLP schließt Entwicklung für Amazon ab

In Heidenheim stellte der Entwickler eine 53.000 Quadratmeter große Immobilie für den Onlineriesen fertig.

Der moderne Logistikstandort bietet GLP zufolge eine lichte Hallenhöhe von zehn Metern Unterkante Binder. (Foto: GLP)
Der moderne Logistikstandort bietet GLP zufolge eine lichte Hallenhöhe von zehn Metern Unterkante Binder. (Foto: GLP)
Therese Meitinger

GLP, Frankfurter Investor und Entwickler für Logistikimmobilien und Distributionsparks, hat die Entwicklung einer 53.000 Quadratmeter großen Logistikimmobilie in Heidenheim an der Brenz im östlichen Baden-Württemberg abgeschlossen, wie eine Pressemitteilung vom 16. November berichtet. Mieter des zwischen Stuttgart und München zentral gelegenen Objekts ist demnach Amazon.

„Der Logistikstandort Heidenheim befindet sich in einer absoluten Toplage in dem dynamischen Wirtschaftsraum Ostwürttemberg, auch die Region der Talente und Patente genannt, mit einer erstklassigen Verkehrsanbindung an die Bundesautobahn A7, die längste deutsche Autobahn“, sagt Patrick Frank, Country Director Deutschland, GLP.

Über den nahen Autobahnanschluss seien die Metropolregionen Stuttgart, Augsburg, Nürnberg und München in weniger als zwei Stunden Fahrzeit erreichbar, so Frank weiter.

Der moderne Logistikstandort bietet GLP zufolge eine lichte Hallenhöhe von zehn Meter Unterkante Binder. Die Hallenfläche beinhaltet demnach rund 3.000 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche. Auf dem insgesamt rund 135.000 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbegebiet Rinderberg befinden sich 150 Pkw-Parkplätze und 52 Stellplätze für Lkw. Das Objekt wurde nach Firmenangaben in weniger als 14 Monaten mit dem Bauunternehmen Köster GmbH als Generalunternehmer realisiert.

Erst kürzlich gab der Logistikimmobilienentwickler bekannt, dass er das bestehende Verteilzentrum von Amazon im Magna Park Berlin-Werder (Havel) um ein mehrgeschossiges Parkdeck erweitert. 

Printer Friendly, PDF & Email