Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: GLP entwickelt Logistikzentrum in Hamburg

20.000 Quadratmeter neue Logistikfläche sollen in verkehrsgünstiger Lage entstehen.

So soll das Logistikzentrum Hamburg-Süd aussehen. (Visualisierung: GLP Germany Management GmbH)
So soll das Logistikzentrum Hamburg-Süd aussehen. (Visualisierung: GLP Germany Management GmbH)
Melanie Endres

GLP, ein führender Investor und Entwickler für Logistik-immobilien und Distributionsparks, errichtet in Hamburg eine neue Logistikhalle mit einer Fläche von 20.000 Quadratmetern. Der Logistikstandort mit dem Namen Hamburg-Süd ist einer Pressemitteilung von GLP zufolge eine spekulative Entwicklung, die in zwei Einheiten geteilt wird. Die Größe beider Einheiten werde sich nach den Anforderungen ihrer künftigen Mieter richten. Die Fertigstellung sei für das erste Quartal 2021 geplant. Das Objekt soll den Angaben zufolge zehn Meter lichte Höhe bieten. Es werde mit 25 Ladetoren, drei Jumbo-Ladetoren und zwei Einfahr-rampen ausgestattet.

Im Süden Hamburgs

Das Logistikzentrum Hamburg-Süd entsteht im Süden der Hamburger Metropolregion in der Gemeinde Bispingen. Der Standort befindet sich laut GLP direkt an der Bundesautobahn A7, der deutschen Nord-Süd-Achse, die Skandinavien mit Süddeutschland, Österreich und der Schweiz verbindet. Der Großraum Hamburg gilt der Pressemeldung zufolge als ein pulsierendes internationales Wirtschaftszentrum und als zentrales Logistikdrehkreuz, das unter anderem auf Nordeuropa ausgerichtet ist.

„Nach der Eröffnung unseres neuen Münchner Büros im vergangenen Mai konzentrieren wir uns jetzt auf die Erweiterung unseres Portfolios an hochwertigen Logistikimmobilien in ganz Deutschland. Das Logistikzentrum Hamburg-Süd entwickeln wir spekulativ. Es bietet ein flexibles Design, um die spezifischen Erfordernisse unserer künftigen Mieter zu erfüllen“, erklärt Ingo Steves, Managing Director Nordeuropa, GLP. „Das Logistikzentrum zeichnet sich durch eine exzellente Anbindung an Nordeuropa aus. Für Einzelhändler, die in der Region ein Logistikdrehkreuz suchen, ist es die ideale Lösung“, betont Steves.

Printer Friendly, PDF & Email