Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: GIC baut Logistiksparte von P3 Logistic Parks aus

Übernahme eines europäischen Logistikportfolios im Wert von rund 950 Millionen Euro.

Logistikimmobilien: GIC erweitert Logistiksparte von P3 Logistic Parks. (Symbolbild; Foto: kantver/Fotolia)
Logistikimmobilien: GIC erweitert Logistiksparte von P3 Logistic Parks. (Symbolbild; Foto: kantver/Fotolia)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

GIC, Singapurs Staatsfonds, hat für rund 950 Millionen Euro das paneuropäische Logistikportfolio „Maximus“ von Apollo Global Management Inc. erworben. Diese Akquisition stehe im Einklang mit der Strategie von GIC, die eigene Logistiksparte von P3 Logistic Parks zu erweitern. Allein in Deutschland werde sich damit das Portfolio von P3 von 340.000 auf 845.000 Quadratmeter mehr als verdoppeln, teilte die P3 Logistic Parks GmbH, Frankfurt am Main, am 13. Dezember 2019 gegenüber der Presse mit.

28 Logistik-Assets in Europa

Das Maximus-Portfolio umfasst den Angaben zufolge 28 Logistik-Assets mit einer Gesamtfläche von rund einer Million Quadratmeter in strategisch wichtigen Logistikzentren in Europa. Mit über 500.000 Quadratmeter befindet sich laut P3 mehr als die Hälfte des hinzugewonnenen Portfolios in Deutschland. Die anderen Immobilien seien in Polen, der Slowakei, den Niederlanden, Belgien und Österreich. Das Portfolio wird von P3 verwaltet. Die Mieterbasis des Portfolios umfasst unter anderem Unternehmen aus den Bereichen Automotive, E-Mobility, Spedition, E-Commerce und Last-Mile-Logistik. Die Übernahme wird der Mitteilung zufolge voraussichtlich im ersten Quartal 2020 abgeschlossen, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen und der erforderlichen behördlichen Genehmigungen.

„Die Übernahme des Maximus-Portfolios ist ein Meilenstein innerhalb unserer breit angelegten Wachstumsstrategie für den deutschen Markt. Dieses Geschäft ist eine der größten Akquisitionen im deutschen Immobiliensektor in diesem Jahr – das spricht für sich“, so Sönke Kewitz, Geschäftsführer P3 Deutschland. „Die Maximus-Immobilien in Berlin, Frankfurt und Köln ergänzen unser Portfolio hervorragend. Wir verfügen über das notwendige Know-how und die passenden Ressourcen, um unsere neuen Assets optimal zu verwalten und weiterzuentwickeln. Unsere Mieter profitieren damit von einem noch größeren und vielfältigeren Angebot.“

Lee Kok Sun, Chief Investment Officer von GIC Real Estate, sagte: „Als langfristiger Investor ist die Logistik für GIC nach wie vor ein attraktiver Sektor. Hier ist aufgrund des erfolgreichen E-Commerce noch starkes Wachstum zu erwarten und wir erhoffen uns daher langfristig stabile Erträge. Unsere P3-Logistiksparte in Europa ist ein wichtiger Teil unseres globalen Logistikportfolios. Der Erwerb von hochwertigen, ertragsstarken Immobilien steht im Einklang mit unserer Strategie, P3 effizient auszubauen und seine Position als führender Entwickler und Verwalter von Logistikimmobilien in der europäischen Region nachhaltig zu stärken.“

P3 plant gemäß der Mitteilung sein Immobilienportfolio in Deutschland durch den Ankauf weiterer Immobilien und der Entwicklung von Grundstücken in den nächsten zwei bis drei Jahren erneut zu verdoppeln. In diesem Jahr eröffnete das Unternehmen seinen zweiten deutschen Standort in Hamburg, um die Geschäftsaktivitäten im Norden Deutschlands zu unterstützen. Insbesondere in den Ballungsräumen um Hamburg und Berlin sollen weitere Immobilien angekauft werden, hieß es.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung