Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Gazeley firmiert künftig als GLP in Europa

GLP vollendet zudem die Übernahme des mittel- und osteuropäischen Logistikimmobilien-Portfolio der Goodman Group.

Aus Gazeley wird GLP, hier ein Blick auf ein Logistikzentrum in Polen. (Foto: GLP)
Aus Gazeley wird GLP, hier ein Blick auf ein Logistikzentrum in Polen. (Foto: GLP)
Matthias Pieringer

Gazeley firmiert künftig unter der Marke GLP. Dies meldete der Investmentmanager GLP, der im Jahr 2017 den Logistikimmobilien-Entwickler Gazeley übernommen hatte, am 9. Juli der Presse.

In den vergangenen 30 Jahren hat sich Gazeley der Mitteilung zufolge eine hohe Reputation als Investor und Entwickler europäischer Logistikimmobilien erarbeitet. Nach dem Start als Immobilienentwickler für Einzelhandelsflächen innerhalb von Walmart entwickelte das Unternehmen seine Marktpräsenz in Großbritannien und dann in Festlandseuropa unter verschiedenen Eigentumsverhältnissen. Im Jahre 2017 trat GLP durch die Gazeley-Übernahme in den europäischen Markt für Logistikimmobilien ein. Seitdem hat sich nach Unternehmensangaben das Geschäftsvolumen hinsichtlich des verwalteten Vermögens, der geografischen Präsenz und der Mitarbeiterzahl verdoppelt.

„Seit wir 2017 Teil von GLP geworden sind, verzeichnen wir in unseren angestammten Märkten außerordentliches Wachstum. Außerdem wurden wir in sechs neuen Märkten tätig“, sagte Nick Cook, President, GLP Europe. „Unsere neue Firmierung unter der Marke GLP ist eine folgerichtige Entwicklung, denn wir planen, unser Wachstum weiter fortzusetzen. Dabei steht der Name GLP für zukunftsorientierte, technologisch orientierte Logistikimmobilien”, so Cook.

Goodmans Mittel- und Osteuropa-Portfolio hinzugenommen

Außerdem habe man die Übernahme des mittel- und osteuropäischen Logistikimmobilien-Portfolios der Goodman Group abgeschlossen, wie GLP darüber hinaus mitteilte. Aktuell verwaltet GLP in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Polen und den Niederlanden ein Vermögen von sieben Milliarden US-Dollar. Durch die Hinzunahme des Portfolios der Goodman Group in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn weite GLP seine europäische Präsenz auf elf Länder aus, hieß es.

„GLP hat seit dem eigenen europäischen Markteintritt 2017 seine Präsenz in ausgewählten Märkten in Europa strategisch ausgebaut, um die Anforderungen seiner Investoren zu erfüllen und eine kon­sequente Wachstumsstrategie zu verwirklichen“, sagte GLP Europe-President Cook. „Wir glauben, dass ein attraktives gesamtwirtschaftliches Umfeld, Urbanisierung, E-Commerce-Wachstum und räumliche Nähe zu wichtigen europäischen Vertriebsdrehkreuzen zu den treibenden Kräften des mittel- und osteuropä­ischen Logistikimmobilienmarkts gehören.“

„Logistikimmobilien gehören zu den Eckpfeilern einer systemrelevanten Infrastruktur. Mit unserem erweiterten Portfolio stellen wir uns geografisch breiter auf und können so die wachsenden Anforderungen unserer Kunden an die Lieferkette künftig noch besser erfüllen“, sagte Ingo Steves, Managing Director Nordeuropa, GLP

Printer Friendly, PDF & Email