Logistikimmobilien: Eurasburg wird mithilfe eines AutoStore zum Leitwerk von EagleBurgmann

Der Dichtungstechnikanbieter EagleBurgmann verbessert Lagerhaltung, Warenein- und -ausgang in seinem Brownfield-Werk im bayerischen Eurasburg. Realisiert wird diese Intralogistik durch Kardex.

EagleBurgmann hat an seinem Standort Eurasburg die Firma Kardex mit der Installation eines AutoStore-Lagers beauftragt. (Bild: Kardex)
EagleBurgmann hat an seinem Standort Eurasburg die Firma Kardex mit der Installation eines AutoStore-Lagers beauftragt. (Bild: Kardex)
Gunnar Knüpffer

Der Dichtungstechnikanbieter EagleBurgmann, Teil der deutschen Freudenberg Gruppe und der japanischen EKK Group, errichtet ein AutoStore-Lager an seinem Fertigungsstandort im bayerischen Eurasburg, um diesen zu einem zentralen Leitwerk auszubauen. Mit der Konzeption und Installation des Behälterlagers sowie der Förder- und Steuerungstechnik betraute die EagleBurgmann Gruppe die Firma Kardex, ist einer Pressemitteilung des Anbieters von Intralogistiklösungen vom 15. Januar zu entnehmen. Die Softwarelösung wird gemeinsam mit dem Partner StatusC realisiert.

Die historisch gewachsenen Gebäudestrukturen und die fragmentierte Logistik über verschiedene Gebäude und Stockwerke hinweg sollen transformiert werden. Insbesondere im Gebäude 86 werden zukünftig Optimierungen im Wareneingang, Warenausgang und bei der zentralen Lagerhaltung vorgenommen. Für die Modernisierung bestehender Gebäude wird bewusst auf eine „Brownfield-Lösung“ gesetzt.

Durch die Konsolidierung kleiner, dezentraler Lagerbereiche am Standort soll Produktionsfläche gewonnen werden. Die neue AutoStore-Lösung soll Platz für circa 19.800 Behälter bieten, sie wird von 24 „Red Line (R5)“ Robotern bedient. Im Behälterlager wird EagleBurgmann Rohteile, Halbfertigteile für die Produktionsversorgung sowie Ersatzteile lagern, was den Arbeitsfluss erheblich verbessern soll. Ein Servicevertrag mit Kardex soll dabei dafür sorgen, dass die Anlage durchgehend verfügbar ist und das Unternehmen langfristige Unterstützung erhält.

Im Jahr 2023 hatte Kardex nach Informationen, die LOGISTIK HEUTE vorliegen, bereits den Boden für das AutoStore-Lager vorbereitet und die hintere Wandverkleidung für die Inertisierung aufgestellt. Mitte Januar 2023 kommt die erste Seitenwand hinzu. Die Montage für das Behälterlager beginnt am 22. Januar und die Betriebsaufnahme durch EagleBurgmann ist für Ende April geplant.