Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Eröffnung in Augsburg

Premium Aerotec und Honold LTS Logistik eröffnen das neue Materialwirtschaftszentrum.

Das Lagersystem soll bis zu 180.000 Lagerplätze zur Verfügung stellen. (Foto: Premium Aerotec)
Das Lagersystem soll bis zu 180.000 Lagerplätze zur Verfügung stellen. (Foto: Premium Aerotec)
Werbung
Werbung
Melanie Endres

Die Honold LTS Logistik GmbH und der Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec haben am 29. Januar das neue Materialwirtschaftzentrum (MWZ) am Standort Augsburg Haunstetten eröffnet. Das Logistikzentrum soll sowohl als digital gesteuertes Materiallager als auch als Drehscheibe für alle Lieferungen von und zu den vier Werksteilen von Premium Aerotec in Augsburg dienen, das teilte Aerotec mit.

Insgesamt 17.400 Quadratmetern

Heiner-Matthias Honold, Geschäftsführer der Honold Logistik Gruppe GmbH & Co. KG zufolge ist das insgesamt 17.400 Quadratmeter große Logistikzentrum ein Umschlagplatz für circa 1.000 Anlieferungen und 2.000 Versandaufträge pro Tag. Es sollen täglich 15.000 Auslagerpositionen und insgesamt 180.000 Lagerplätze bereitgestellt werden, heißt es in der Mitteilung.

Dreh und Angelpunkt

„Über das MWZ werden etwa fünf Millionen Bauteile pro Jahr den Standort Augsburg in Richtung unserer Kunden sowie in Richtung unserer Werke in Nordenham, Varel, Bremen und Brasov in Rumänien verlassen. Dank moderner digitaler Lösungen haben wir jederzeit den vollen Überblick über Materialbewegungen und Bestände“, so Uli Amersdorffer, Standortleiter bei Premium Aerotec in Augsburg.

Transparenter Warenfluss

Nach Angaben von Aerotec handelt es sich bei dem neuen MWZ um eines der leistungsstärksten automatischen Kleinteilelager Europas, das mit moderner Technologie ausgestattet sei. Das Modul „SAP EWM“, welches zusätzlich zum bestehenden SAP-System eingeführt worden ist, mache das Lagerverwaltungssystem voll integrierbar. Die Ein- und Auslagerungen finden Aerotec zufolge in direkter Datenverbindung mit der Produktionslinie statt und mobile Datenterminals, digitalgesteuerte Flurförderzeuge sowie mit QR-Codes versehene Teile und Lagerorte sorgen für einen transparenten und datengesteuerten Warenfluss, so der Entwickler und Hersteller von Flugzeugstrukturen.

Kompetenzen bündeln

Um lokale Kompetenzen, technologisches Know-How und bestehende Kenntnisse für den gemeinsamen Kunden zu bündeln, haben die Honold Logistik Gruppe und der LTS Nordwest ein 50 Prozent Joint Venture zum Betrieb des MWZ gegründet, gab Premium Aerotec in der Pressemitteilung an.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung