Werbung
Werbung
Werbung

Logistikimmobilien: dm investiert 100 Millionen Euro in Wustermark

Neues dm-Verteilzentrum vor den Toren Berlins soll 2020 Betrieb aufnehmen.
Der Drogeriemarktkonzern dm will weitere Filialen in Deutschland eröffnen, für die Logistik ist ein neues Verteilzentrum in Brandenburg geplant. (Foto:dm)
Der Drogeriemarktkonzern dm will weitere Filialen in Deutschland eröffnen, für die Logistik ist ein neues Verteilzentrum in Brandenburg geplant. (Foto:dm)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Das Handelsunternehmen dm-drogerie markt beginnt voraussichtlich im Herbst 2017 das bundesweit dritte Logistikzentrum in Wustermark in Brandenburg zu bauen. Dies gab dm kürzlich gegenüber der Presse bekannt.

Das Unternehmen investiert für den neuen Logistikstandort vor den Toren Berlins nach eigenen Angaben rund 100 Millionen Euro. „Aufgrund des stetigen Umsatzwachstums der vergangenen Jahre reichen die Kapazitäten unserer Verteilzentren in Weilerswist und Waghäusel bald nicht mehr aus“, sagte Christian Bodi, dm-Geschäftsführer für den Bereich Logistik, über die Hintergründe.

Für 2020 Betriebsaufnahme geplant

Das Areal hat eine Gesamtfläche von etwa 162.000 Quadratmeter. Das neue dm-Logistikzentrum im Güterverkehrszentrum (GVZ) Berlin West soll 2020 den Betrieb aufnehmen. Ziel sei es, „die dann mehr als 2.000 dm-Märkte in Deutschland noch besser mit Ware versorgen zu können“, so Bodi.

In Deutschland gibt es derzeit rund 1.850 dm-Märkte. Allein in Berlin eröffnete der Karlsruher Drogeriemarktkonzern in den vergangenen zehn Jahren insgesamt 76 neue dm-Märkte, in Brandenburg kamen im gleichen Zeitraum 27 Standorte dazu. Im aktuellen Geschäftsjahr plant dm bundesweit rund 120 Neueröffnungen. Mit dem Neubau des dritten Verteilzentrums im Osten Deutschlands wird die Filialdistribution, die bisher aus Waghäusel im Süden und Weilerswist im Westen Deutschlands versorgt wurde, nach Unternehmensangaben „sinnvoll ergänzt“.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung