Logistikimmobilien: DFI Partners verkleinert die Spitze

Dr. Wolfgang Dietz zieht sich aus dem von ihm mitgegründeten Joint Venture zurück.

Andreas Fleischer ist nun alleiniger Geschäftsführender Gesellschafter bei DFI. (Bild: DFI)
Andreas Fleischer ist nun alleiniger Geschäftsführender Gesellschafter bei DFI. (Bild: DFI)
Therese Meitinger

Die DFI Partners AG wird seit 11. März 2021 von Andreas Fleischer als alleinigem Geschäftsführenden Gesellschafter geführt. Laut einer Pressemitteilung vom 18. März zieht sich Dr. Wolfgang Dietz aus dem im August 2019 gegründeten Joint Venture zurück.

„DFI hat sich in den zwei Jahren der Partnerschaft erfolgreich am Markt positioniert und mehrere vielversprechende Projekte auf den Weg gebracht. Gleichzeitig sind wir auch im Kerngeschäft der Dietz AG weiter stark gewachsen und die erhofften Synergien konnten nur teilweise erreicht werden“, begründet Dr. Wolfgang Dietz die Entscheidung.

Gemeinsam mit Andreas Fleischer habe er daher entschieden, zukünftig den weiteren Weg jeweils allein zu gehen und sich auf die eigene Unternehmensentwicklung zu konzentrieren. Man gehe in gutem Einvernehmen auseinander.

Neue Projektentwicklungen stärker im Fokus

Insgesamt hatte DFI seit Marktstart nach Eigenangaben rund 80 Hektar an Grundstücken, überwiegend Brownfields, erworben. Die in der Entwicklung befindlichen Projekte sollen unmittelbar von der Dietz AG übernommen und weitergeführt werden.

Das bei DFI seit Marktstart aufgebaute Team an den Standorten Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart soll sich nun verstärkt neuen Projektentwicklungen widmen.

„Ich möchte Dr. Dietz ausdrücklich danken, dass er mit seinem Vertrauen und Engagement dabei mitgewirkt hat, die DFI als Newcomer im Markt zu etablieren. In Zukunft werden wir uns eigenständig im Markt bewegen und dabei den Fokus auf Innovation und Nachhaltigkeit beibehalten. Dabei sind wir nun offen für passende Partner am Kapitalmarkt“, kommentiert Andreas Fleischer.

Man sehe bei institutionellen Investoren, aber auch bei Eigennutzern aus Industrie und Handel einen sich verstärkenden Trend zu nachhaltigen Engagements nach ESG-Kriterien. Diesen wolle man mit seiner Strategie die passenden Gewerbe- und Logistikimmobilien bieten.

Printer Friendly, PDF & Email