Logistikimmobilien: Buchhändler Thalia investiert 100 Millionen Euro in Gewerbe- und Produktionsstandort

Thalia wird einen neuen Gewerbe- und Produktionsstandort im Gewerbegebiet Gate.ruhr in Marl errichten. Von dort beliefert der Omni-Channel-Händler künftig seine Buchhandlungen deutschlandweit und wickelt die Auslieferung von Onlinebestellungen ab.

Der Buchhändler Thalia entwickelt zusammen mit dem Immobilienunternehmen ECE einen Gewerbe- und Produktionsstandort in Marl. Abgebildet ist eine Visualisierung. (Bild: Thalia)
Der Buchhändler Thalia entwickelt zusammen mit dem Immobilienunternehmen ECE einen Gewerbe- und Produktionsstandort in Marl. Abgebildet ist eine Visualisierung. (Bild: Thalia)
Gunnar Knüpffer

Der Omni-Channel-Buchhändler Thalia mit Sitz im westfälischen Hagen und das Hamburger Immobilienunternehmen ECE planen die Entwicklung und Realisierung eines Gewerbe- und Produktionsstandorts im neu entstehenden Gewerbegebiet Gate.ruhr in Marl. Der Baustart ist für Frühjahr 2024 vorgesehen, die Inbetriebnahme in der zweiten Jahreshälfte 2025 geplant, hieß es am 2. Oktober in einer Presseaussendung der beteiligten Unternehmen. Das Investitionsvolumen liegt bei insgesamt rund 100 Millionen Euro.

Thalia ist in den vergangenen Jahren durch die Weiterentwicklung seines Omni-Channel-Geschäftsmodells laut eigenen Angaben stark gewachsen. Mit dem neuen Omni-Channel-Hub in Marl will das Unternehmen seine Leistungsfähigkeit weiter ausbauen. In mehreren Entwicklungsstufen werden daher eine Vielzahl unterschiedlicher Nutzungen und Prozesse von der Warenkommissionierung bis hin zu innovativen Produktionstechnologien realisiert.

„Die Ansiedlung am Standort Gate.ruhr ist für uns auch ein großer Schritt in Richtung Zukunft“, sagte Marco Rebohm, Geschäftsführer Logistik & Supply Chain bei Thalia. „Daher werden wir in Marl einen umfassenden Innovationsstandort mit integrierten Fulfillment-Leistungen sowie modernster Druckautomatisierung realisieren.“

Von dort aus wird das Unternehmen künftig seine Buchhandlungen deutschlandweit beliefern sowie auch die Auslieferung von Onlinebestellungen abwickeln.

In dem Gewerbepark soll eine rund 56.000 Quadratmeter große Gewerbe- und Produktionsimmobilie entstehen, die qualifizierte Arbeitsplätze für insgesamt bis zu 1.000 Mitarbeiter in der vollen Ausbaustufe des Standorts bietet. Ebenso sind Ausbildungsplätze in unterschiedlichen Berufsbildern sowie Einstiegsmöglichkeiten für Duale Studierende in Planung.

Die geplante Gewerbeimmobilie wird sich in mehrere Hallenbereiche sowie ein mehrgeschossiges Bürogebäude aufteilen. Für die Mitarbeiter soll sie modern gestaltete Arbeitsplätze und Bürowelten, eine eigene Kantine sowie umfangreiche Sozialbereiche offerieren.

Thalia setzt auf eine ressourcenschonende Bauweise und plant, hohe Anforderungen an die Nachhaltigkeit beim Betrieb zu erfüllen. Die Immobilie wird unter anderem zahlreiche E-Ladepunkte für Pkw und Fahrräder haben, über begrünte Dachflächen und Fassadenbereiche verfügen und unter Verwendung nachwachsender Rohstoffe gebaut. Das Gebäude wird dem Energieeffizienzhaus-40-Standard entsprechen und erhält eine PV-Anlage auf dem Dach. Eine DGNB-Zertifizierung in Gold wird angestrebt.

Projektpartner von Thalia für die Planung, Entwicklung und Realisierung der neuen Gewerbeimmobilie ist die ECE Work & Live, die als Teil des Hamburger Familienunternehmens ECE Group eigenen Angaben zufolge über Erfahrung in der Entwicklung von nachhaltig geplanten und betriebenen Gewerbeimmobilien verfügt.