Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Bright erwirbt 29.000 Quadratmeter in Hamburg

Auf dem Gewerbeareal am Billbrookdeich ist Platz für Büros, Light Industrial und Logistik.

Ende 2021 sollen die Baumaßnahmen für Logistikflächen in Hamburg Billbrook beginnen. (Symbolbild: AdobeStock/ alzay)
Ende 2021 sollen die Baumaßnahmen für Logistikflächen in Hamburg Billbrook beginnen. (Symbolbild: AdobeStock/ alzay)
Melanie Endres

Das Immobilienunternehmen Bright Industrial Investment hat den Standort der Rofin-Sinar Laser GmbH, ein Unternehmen der Coherent-Gruppe, in Hamburg Billbrook erworben. Wie Bright am 5. Oktober verkündet hat, wird Coherent im Rahmen des Sale-and-Lease-Back-Vertrages am Standort verbleiben. Des Weiteren seien Neubauten insbesondere für Light Industrial und Logistik geplant. Insgesamt investiert Bright gemeinsam mit der Convalor Projektpartner GmbH den Angaben zufolge rund 35 Millionen Euro in Ankauf und Projektentwicklung. Die Baumaßnahmen sollen Ende 2021 beginnen und 2023 abgeschlossen sein.

Sebastian Pijnenburg, Geschäftsführer von Bright, sagt: „Der Standort ist aufgrund seiner Lage zwischen Autobahn und Innenstadt sehr gut geeignet für Last Mile Logistik und Light Industrial. Wir freuen uns darauf, dieses spannende Projekt in Hamburg zu entwickeln.“

Acht Gebäude

Das insgesamt rund 29.000 Quadratmeter große Grundstück verfügt laut Mitteilung über circa 20.000 Quadratmeter Mietflächen, verteilt auf acht Gebäude der Baujahre 1980 – 1990. Von Rofin-Sinar und Coherent nicht mehr benötigte Flächen werden durch Bright Industrial Investment saniert und neu vermietet, alte Hallen werden abgerissen und durch Neubauten ersetzt, so die Angaben. Für künftige Mieter werden Built-to-suit-Lösungen, also individuell nach Mieterwunsch geplante Flächen, angeboten.

Dr. Stefan Ruppik, Geschäftsführer der Rofin-Sinar Laser GmbH, sagt: „Wir haben einen starken und innovativen Partner gefunden, der den gesamten Standort modernisieren und entwickeln wird. So können wir uns auf unser Kerngeschäft konzentrieren und die Immobilien sind weiterhin in professioneller Hand.“

Hamburgs Logistik-Hotspot

Billbrook ist laut Pressemitteilung einer der Logistik-Hotspots Hamburgs und kann von den Autobahnen A1 und A24 in weniger als fünf Minuten erreicht werden. Die Innenstadt ist vom Standort aus rund 15 Minuten entfernt. Nach dem Hamburger Hafen ist Billbrook das zweitgrößte Gewerbegebiet der Stadt, so die Angaben. Angesichts knapper Neubauflächen bei hoher Nachfrage steigen die Gewerbemieten laut Bright seit Jahren an.

Printer Friendly, PDF & Email