Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Beos Logistics tritt in den Markt ein

Swiss Life Asset Managers baut mit der Beos Logistics GmbH als neu gegründetem Investor-Developer auf City-Logistik und große Distributionscenter.

Neuer Player in Sachen Logistikimmobilien: Der Fokus der Beos Logistics GmbH soll zunächst auf Deutschland liegen. (Symbolbild; Foto: Matze/AdobeStock)
Neuer Player in Sachen Logistikimmobilien: Der Fokus der Beos Logistics GmbH soll zunächst auf Deutschland liegen. (Symbolbild; Foto: Matze/AdobeStock)
Matthias Pieringer

Swiss Life Asset Managers, Ingo Steves und Stephan Bone-Winkel haben ein Joint Venture für die Entwicklung von Logistikimmobilien gegründet: die Beos Logistics GmbH. Als Projektentwickler werde die neue Gesellschaft ihre Projekte an Investmentfonds von Swiss Life Asset Managers, Beos AG oder an Dritte veräußern, teilte Swiss Life Asset Managers am 2. Dezember mit.

Geführt wird das neue Unternehmen mit Sitz in Berlin von Ingo Steves, Managing Partner bei Beos Logistics und Hendrik Staiger, Geschäftsleitungsmitglied von Swiss Life Asset Managers in Deutschland und Vorstand der Beos. Während der Fokus der Entwicklungsaktivitäten zunächst auf Deutschland liege, werde eine Expansion in das europäische Ausland angestrebt.

 

Per Erikson, CEO von Swiss Life Asset Managers in Deutschland, sagte: "Wir streben einen ambitionierten Wachstumskurs an. Nicht erst seit Corona hat die Nutzernachfrage nach Logistikflächen in Europa rasant zugenommen, ohne auf ein ausreichendes Angebot zu treffen. Hier möchten wir unterstützen und gemäß unserem Selbstverständnis als Partner von Kommunen und Logistiknutzern innovative und architektonisch ansprechende Logistikimmobilien entwickeln."

"Wir decken das gesamte Spektrum eines führenden Investor-Developers ab", sagte Ingo Steves. "Das bedeutet vor allem, dass wir neben großen Logistikhallen und Distributionscentern vor allem auch Brachflächen revitalisieren und Objekte für die City-Logistik bauen werden. Dabei haben wir als Teil von Swiss Life Asset Managers die finanzielle Stärke, um nicht nur Built-to-Suit-Projekte umzusetzen, sondern auch in Vorleistung zu gehen, Grundstücke vorzuhalten und ohne Vorvermietung zu entwickeln. Attraktive Grundstücke und Logistikimmobilien nach unserem Anforderungsprofil können wir sehr kurzfristig erwerben", so Steves.

Für den Aufbau einer Landbank und Projektentwicklung stellt Swiss Life Asset Managers den Angaben zufolge bis zu 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Mit Swiss Life Asset Manager und der Beos könne die Beos Logistics vom Start weg auf ein eingespieltes Netzwerk bis in die lokalen Märkte zurückgreifen, sagte Hendrik Staiger, der bei Swiss Life Asset Managers in Deutschland den Bereich Industrial & Logistics verantwortet. "Außerdem können wir, so Staiger, "die Stärke ausspielen, dass wir neben der Logistik auch Kombinationen mit Unternehmensimmobilien entwickeln können, um Synergieeffekte zu generieren und zu nutzen."

Printer Friendly, PDF & Email