Logistikimmobilien: Bei St. Pölten entwickelt CTP sein zweites Objekt in Österreich

Der Entwickler und Bestandshalter von Industrieimmobilien CTP lässt bei St. Pölten sein zweites Logistikzentrum in Österreich bauen. Für das erste konnte das Unternehmen zum Beispiel die Mieter Toyota Logistics Services und DHL Logistics Service gewinnen.

Der Industrieimmobilienentwickler CTP errichtet bei St. Pölten sein zweites Projekt in Österreich. Abgebildet ist hier eine Animation des Projekts. Der CTPark Vienna East ist bereits voll vermietet. (Bild: CTP)
Der Industrieimmobilienentwickler CTP errichtet bei St. Pölten sein zweites Projekt in Österreich. Abgebildet ist hier eine Animation des Projekts. Der CTPark Vienna East ist bereits voll vermietet. (Bild: CTP)
Gunnar Knüpffer

Der Bestandshalter, Entwickler und Manager von Gewerbe- und Industrieimmobilien CTP startet mit seinem zweiten Projekt in Österreich. Der 84.000 Quadratmeter große CTPark St. Pölten Nord liegt rund 75 km westlich von Wien, heißt es in einer Presseaussendung von CTP vom 6. März.

Die Bauarbeiten für den CTPark St. Pölten Nord haben bereits begonnen. Die zweite österreichische Projektentwicklung von CTP befindet sich nördlich der westlichen Verbindungsachse zwischen Wien, Linz und Deutschland und liegt zwölf Kilometer von der Stadt St. Pölten entfernt im Nordosten Österreichs. Der Park ist auch vom Flughafen Wien sowie von der Tschechischen Republik, der Slowakei und Ungarn aus zu erreichen.

Die Fertigstellung der ersten Flächen sieht CTP für das dritte Quartal im Jahr 2023 vor. Neben Cross-Dock-Einrichtungen wird der CTPark St. Pölten Nord auch Gebäudeflächen der Klasse A mit mehreren Verladedocks und Zufahrtsrampen umfassen, um eine Vielzahl an Nutzungen zu unterstützen. Der Park richtet sich in erster Linie an Unternehmen der Leichtindustrie und des verarbeitenden Gewerbes sowie an Einzelhändler und Produktionsunternehmen, die Betriebsflächen benötigen.

Logistikzentrum bei St.Pölten besteht aus drei Hallen

Das Projekt umfasst drei Hallen mit einer Größe von 14.664 Quadratmeter bis 37.786 Quadratmeter und einzelnen Einheiten mit einer Fläche zwischen 2.500 Quadratmeter und 12.000 Quadratmeter. Alle Gebäude werden so gebaut, dass sie mindestens die Nachhaltigkeitszertifizierung BREEAM „Very Good" erhalten.

CTP hatte sein erstes Projekt in Österreich, den CTPark Vienna East mit rund 51.000 Quadratmeter Bruttomietfläche, bereits vor der Fertigstellung vollständig vermietet.

„Wir konnten bereits Toyota Logistics Services als ersten Kunden in unserem Projekt Vienna East begrüßen und die Mietflächen übergeben“, sagte Daniel Pfeiffer, Senior Business Development Manager bei CTP Austria.

Die verbleibenden Flächen im ersten Gebäude vermietete der Entwickler an DHL Logistics Service und Quick Service Logistics.

Nach der jüngsten Ansiedlung zweier lokaler Unternehmen aus dem Transport- und Lagerungsbereich ist der Park nun vollständig vermietet. Dabei handelt es sich um Frigologo, einen der größten Dienstleister für temperaturgeführte Lebensmittellogistik in Europa. Das Unternehmen hat eine Fläche von 13.116 Quadratmeter für sieben Jahre angemietet. Schachinger, ein Experte für den Bereich Lagerhaltung und Transport im Gesundheitswesen, hat sich mit einem langfristigen Mietvertrag für über 15 Jahre eine 12.984 Quadratmeter große Gebäudeeinheit gesichert.

„Wir garantieren absolute Frische und Sicherheit während des Transports und der Lagerung von Lebensmitteln in allen Temperaturbereichen – von Raumtemperatur bis hin zu Tiefkühlkost mit 'Just-in-Time'-Lieferungen“, sagte Friedrich Zechmann, Managing Director von Frigologo.

Daher sei es für sie von entscheidender Bedeutung, über Lager- und Distributionseinrichtungen an zentralen und gut angebundenen Standorten zu verfügen. So können sie die größtmögliche Anzahl von Kunden in Österreich und anderen europäischen Märkten auf schnellstem und effizientestem Weg erreichen.