Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Amazon mietet Verteilzentrum für die letzte Meile

In Magdeburg sollen bis Ende des Jahres 6.666 Quadratmeter Logistikfläche entstehen.

Panattoni realisiert ein neues Last-Mile-Verteilzentrum für Amazon in Magdeburg. (Grafik: Panattoni)
Panattoni realisiert ein neues Last-Mile-Verteilzentrum für Amazon in Magdeburg. (Grafik: Panattoni)
Sandra Lehmann

Der Logistikimmobilienentwickler Panattoni realisiert nach eigenen Angaben im Magdeburger Industriegebiet Rothensee ein Letzte-Meile-Verteilzentrum für Amazon Logistics, den Logistikgeschäftsbereich des Onlinehändlers. Demnach entsteht auf einer Grundstücksfläche von 60.000 Quadratmetern eine Anlage mit 6.666 Quadratmetern Logistik- und 1.025 Quadratmetern Büro- und Sozialfläche.

Last-Mile-Logistik für Endkunden

Wie Panattoni mitteilt, soll das Verteilzentrum durch die verkehrsgünstige Lage des Industriegebietes Rothensee gut an die sonstige Infrastruktur angebunden sein. So gäbe es etwa eine Anbindung an die beiden Bundesautobahnen A2 und A14. Mit dem neuen Verteilzentrum, das Amazon langfristig anmietet, wird der Onlinehändler nach Panattoni-Angaben seine „Last-Mile“-Logistik im B2C-Geschäft abwickeln. Das von Amazon entwickelte Gebäudekonzept verknüpfe das klassische Verteilzentrum mit einem Cross-Dock-Konzept, bei dem die Fahrzeuge die Pakete seitlich am Verteilzentrum laden. Durch spezielle Vordächer würden sowohl Fahrer als auch Ladung vor Witterungsbedingungen geschützt. Mit dem Konzept ist dem Projektentwickler zufolge maximale Flexibilität bei einer späteren Nutzungsänderung gewährleistet. Während eine klassische Zustellbasis nur für eine spezifische Nutzung vorgesehen sei, biete der Gebäudetypus mehr Flexibilität.

„Wir sind stolz, dass Amazon abermals sein Vertrauen in Panattoni setzt. Immerhin entwickeln wir in Magdeburg bereits das dritte Projekt innerhalb weniger Monate“, sagt Fred-Markus Bohne, Managing Partner von Panattoni. „Dabei handelt es sich um alles andere als ein Standardprojekt. Gleichzeitig bietet das Konzept maximale Flexibilität mit Blick auf spätere Nutzungsänderungen und weist damit hohe Drittverwendungsfähigkeit auf. Damit bietet das Gebäudekonzept eine gleichermaßen nutzerspezifische wie nachhaltige Lösung“.

Panattoni hat nach eigenen Aussagen in den vergangenen Monaten bereits Objekte für Amazon in unterschiedlichen Logistikregionen realisiert. Dazu zählen etwa zwei weitere Verteilzentren in Kaltenkirchen-Nützen in Hamburg sowie in Knüllwald nahe Kassel. In Düsseldorf bezog Amazon laut Panattoni eine Immobilie, die von dem Immobilienspezialisten ohne Vorvermietung entwickelt wurde.

Übergabe zum Weihnachtsgeschäft

Die Übergabe des Logistikzentrums in Magdeburg an Amazon ist bis Panattoni zufolge zum Weihnachtsgeschäft 2020 vorgesehen. Als Berater war die CBRE GmbH involviert, so der Entwickler.

Printer Friendly, PDF & Email