Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Allianz und VGP arbeiten bei VGP Park München zusammen

VGP und Allianz bauen strategische Partnerschaft aus.

VGP und die Allianz haben ein neues 50:50-Joint Venture für die Entwicklung des VGP Parks München vereinbart. (Symbolbild; Foto: kantver/Fotolia)
VGP und die Allianz haben ein neues 50:50-Joint Venture für die Entwicklung des VGP Parks München vereinbart. (Symbolbild; Foto: kantver/Fotolia)
Matthias Pieringer

VGP NV („VGP“), der in Antwerpen ansässige europäische Anbieter von Logistik- und Gewerbeimmobilien, und die Allianz haben ihre strategische Partnerschaft erweitert und ein neues 50:50-Joint Venture für die Entwicklung des VGP Parks München abgeschlossen. Dies meldeten die Partner am 2. Juni der Presse.

VGP wird demnach als alleiniger Vermögens-, Immobilien- und Entwicklungsmanager fungieren. Allianz Real Estate werde das Joint Venture im Auftrag der Unternehmen der Allianz Gruppe führen. Im Gegensatz zu den beiden bestehenden Joint Ventures, die sich auf den Erwerb, der von VGP entwickelten und Ertrag generierenden Vermögenswerte konzentrieren, werde sich dieses neue Joint Venture zunächst auf die Entwicklung des VGP Park München konzentrieren, hieß es.

Fünf Logistikgebäude

Nach der vollständigen Erschließung soll der Park aus fünf Logistikgebäuden, zwei freistehenden Parkhäusern und einem Bürogebäude mit einer Gesamtmietfläche von circa 270.000 Quadratmeter bestehen. Der Park ist an KraussMaffei Technologies und BMW vorvermietet.

Derzeit befinden sich laut VGP bereits drei Gebäude und zwei Parkhäuser im Bau, wobei die Fertigstellung des ersten Gebäudes für August 2020 geplant ist und alle weiteren Gebäude bis auf eines bis November 2022 übergeben werden sollen. Das verbleibende Gebäude soll bis Anfang 2026 realisiert werden.

„Wir freuen uns, unsere bisherige Partnerschaft mit der Allianz Real Estate weiter auszubauen und mit der Vereinbarung zur Entwicklung unseres Meilensteinprojekts VGP Park München gemeinsam neue Wege zu beschreiten“, sagte Jan Van Geet, Vorstandsvorsitzender von VGP.

Kari Pitkin, Leiter der Geschäftsentwicklung für Europa bei der Allianz Real Estate, erklärte: „Wir freuen uns sehr, mit der Neuentwicklung des VGP Parks München auf unserer bewährten Partnerschaft mit VGP aufzubauen.“ Logistik als Anlageklasse bleibe ein wesentlicher Schwerpunkt für die Allianz Real Estate, so Pitkin.

Printer Friendly, PDF & Email