Werbung
Werbung
Werbung

Logistikimmobilien: 160.000 Quadratmeter neue Fläche bei Frankfurt

Kontraktlogistiker ID Logistics unterzeichnet ersten Mietvertrag.
ID Logistics wird in das erste der neu zu entwickelnden Gebäude nordöstlich von Frankfurt einziehen. (Simulation: Dietz AG)
ID Logistics wird in das erste der neu zu entwickelnden Gebäude nordöstlich von Frankfurt einziehen. (Simulation: Dietz AG)
Werbung
Werbung
László Dobos

Der Kontraktlogistiker ID Logistics eröffnet einen neuen E-Commerce-Standort in Deutschland. Hierfür hat das Unternehmen nach eigenen Angaben einen langfristigen Mietvertrag mit der Immobilienfirma Dietz AG über 40.000 Quadratmeter Fläche im interkommunalen Gewerbegebiet Limes abgeschlossen. Es handelt sich um den ersten von insgesamt vier Bauabschnitten mit einer Gesamtfläche von 160.000 Quadratmeter, den die Dietz AG in der Nähe der Autobahnen A3 und A45 im hessischen Main-Kinzig-Kreis neu entwickelt. Der Standort liegt etwa 35 Kilometer nordöstlich von Frankfurt. Träger des interkommunalen Gewerbegebiets sind die Gemeinden Hammersbach und Limeshain sowie die Stadt Büdingen. Der Ankermieter ID Logistics wird den Standort ab Juli 2019 für einen neu gewonnen Großkunden aus dem E-Commerce in Betrieb nehmen und in der Spitze bis zu 500 neue Arbeitsplätze in der Region schaffen.

ID Logistics steckt viel Geld in den Innenausbau

ID Logistics wird einen höheren einstelligen Millionenbetrag für den Innenausbau investieren. Dazu soll auch ein state-of-the-art automatisches Sortiersystem zählen. „Bei dem neuen Gewerbegebiet handelt es sich um einen sehr guten Logistikstandort, der nah an den Hubs der führenden KEP-Dienstleister liegt und uns sehr gute cut-off-Zeiten ermöglicht“, kommentiert Sven Schürer, Director Business Development bei ID Logistics Deutschland.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung