Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Der Lebensmitteleinzelhändler Edeka Südwest eG, Offenburg, baut ein neues 24.000 Quadratmeter großes Getränkeumschlaglager für seine Tochtergesellschaft A. Kempf Getränkegroßhandel GmbH. In Heddesheim - im Dreieck der Städte Mannheim, Heidelberg und Weinheim - entstehen für den Getränkedienstleister ein 17-gassiges Hochregallager mit etwa 20.000 Palettenstellplätzen sowie ein sechsgassiges automatisches Kleinteilelager mit rund 50.000 Tablarstellplätzen.

Ab dem Frühjahr 2016 soll Kempf ab dem Neubau etwa 1.000 Edeka-Märkte im Südwesten Deutschlands mit Getränken versorgen. Künftig sollen bis zu 250 Mitarbeiter in dem neuen Getränkelager täglich bis zu 160.000 Getränkekisten mit Voll- und Leergut umschlagen.

Generalunternehmer und -planer bei dem Projekt ist die SSI Schäfer Noell GmbH. Die Giebelstädter Intralogistiker erstellen die Gebäude und den Regalstahlbau. Sie installieren automatisierte Paletten- und Behälterförderanlagen, Regalbediengeräte der "Exyz"-Generation mit "Orbiter"-Shuttles, eine robotergestützte Schnelldreher-Kommissionierung sowie die Steuerungs- und Lagerverwaltungssoftware "WAMAS". Eine Elektrohängebahn versorgt die internen Bedarfsstellen des Getränkelagers.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung