Werbung
Werbung
Werbung

Logistikimmobilie: Neue Gummibärchen-Logistik für Haribo

Süßwarenhersteller baut im Innovationspark Rheinland neue Zentrale.
So soll die neue Logistik von Haribo aussehen. (Grafik: SSI Schäfer)
So soll die neue Logistik von Haribo aussehen. (Grafik: SSI Schäfer)
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Im Innovationspark Rheinland, nahe des bestehenden Unternehmensstandortes in Bonn, entsteht in der Gemeinde Grafschaft die neue Zentrale des Süßwarenherstellers Haribo GmbH & Co. KG. Auf einer Fläche von 27 Hektar werden direkt an der A 61 ein Verwaltungsgebäude, Produktionslinien und ein Logistikzentrallager für Goldbären, Lakritzschnecken, Kaubonbons & Co. errichtet. Das teilte der Generalunternehmer für Bau und Logistik, die Fritz Schäfer GmbH (SSI Schäfer), kürzlich mit.

22 Regalbediengeräte im Einsatz

In den kommenden 18 Monaten werde der Systemlieferant ein 40 Meter hohes Hochregallager (HRL) in Silobauweise mit mehr als 90.000 Palettenstellplätzen erstellen. 22 Regalbediengeräte vom Typ „Exyz“ kommen zum Einsatz. In Spitzenzeiten sollen künftig bis zu 645 Paletten pro Stunde in das HRL eingelagert werden, die größtenteils aus der Produktion am Standort stammen.

Auslagerung:bis zu 590 Paletten pro Stunde

Bis zu 590 Paletten pro Stunde werden hingegen in der Auslagerung bewältigt, von denen anschließend rund 400 Paletten je Stunde auf Gefällerollenbahnen im Versand bereitgestellt werden. Die restlichen Paletten werden der Kommissionierung und Konfektionierung zugeführt.

Zwei Elektrobodenbahn-Kreisläufe

SSI Schäfer wird überdies Wareneingangs-, Warenausgangs- und Verladebereiche einrichten. Über mehrere Geschossebenen entstehen so ein teilautomatisierter Kommis­sionierbereich, eine Konfektionierung sowie manuelle Lagerbereiche. Alle Lager- und Arbeitsbereiche werden über zwei Elektrobodenbahn-Kreisläufe und eine ­ Fördertechnik mit einer Länge von knapp 2.600 Metern miteinander verbunden.

Brücke zwischen Produktion und Logistik

Um eine direkte Zuführung von Paletten aus der Herstellung zu ermöglichen, wird das Produktionsgebäude über eine Brücke an das Logistikzentrum angebunden. Für die Bestandsführung und Steuerung der Prozesse setzt Haribo auf die Logistiksoftware von SSI Schäfer.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung