Logistikfläche: BLG Logistics baut High & Heavy-Segment im Bereich Automobile in Bremerhaven aus

BLG Logistics mietet ab Juli eine 60.000 Quadratmeter große Frei- und Hallenfläche nahe seines Autoterminals Bremerhaven, um den Umschlag und die Dienstleistungstiefe rund um den Im- und Export von rollenden Baumaschinen, Traktoren und anderen Schwergütern zu erhöhen.

Das Seehafen- und Logistikunternehmen BLG Logistics wird eine MWB-Fläche an der Barkhausenstraße 60 in Bremerhaven anmieten. (Bild: BLG Logistics)
Das Seehafen- und Logistikunternehmen BLG Logistics wird eine MWB-Fläche an der Barkhausenstraße 60 in Bremerhaven anmieten. (Bild: BLG Logistics)
Gunnar Knüpffer
(erschienen bei Transport von Daniela Sawary-Kohnen)

BLG Logistics hat angekündigt, ab dem 1. Juli 2023 eine Fläche in unmittelbarer Nähe zum BLG AutoTerminal Bremerhaven anzumieten. Dem Vorhaben habe vor Kurzem der Aufsichtsrat der BLG-Gruppe zugestimmt, ist einer Presseaussendung von BLG Logistics vom 6. März zu entnehmen.

Die sogenannte MWB-Fläche an der Barkhausenstraße 60 umfasst 60.000 Quadratmeter Frei- und Hallenfläche sowie zwei Schiffsliegeplätze mit einer 600 Meter langen Kaje.

„Mit dieser Investition reagieren wir auf die gestiegene Nachfrage im Umschlag von selbstfahrenden Einheiten, Breakbulk-Cargo sowie Projektladung und stärken unser High & Heavy-Segment im Geschäftsbereich Automobile“, sagte Matthias Magnor, Vorstandsmitglied und Chief Operating Officer (COO) der BLG-Gruppe.

Denn die Anmietung des Geländes ermögliche es, sowohl den Umschlag zu erhöhen als auch die Dienstleistungstiefe rund um den Im- und Export von rollenden Baumaschinen, Traktoren und anderen Schwergütern auszuweiten.

Mit einem Umschlagvolumen von rund 1,2 Millionen Tonnen High & Heavy-Gütern pro Jahr gehört der BLG AutoTerminal Bremerhaven zu den größten RoRo-Terminals seiner Art in Europa. Die Erweiterung der BLG-Fläche wird laut dem Unternehmen auch insgesamt zur Erhöhung der Effizienz und Stabilität für alle Ladungssegmente führen.

Bis 2026 plant der Logistikdienstleister, eine High & Heavy-Factory für technische Dienstleistungen in Bremerhaven zu entwickeln. Die anzumietenden Frei- und Hallenflächen, inklusive der bereits installierten Kräne, ermöglichten die Montage und Demontage von Großanlagen.

Neben dem geplanten Freihafen-Status sei auch die Anbindung des Geländes an die 240 Hektar große Fläche des Autoterminals ein wichtiger Aspekt, denn es grenzt direkt an die BLG-Flächen im Kaiserhafen. So kann die Zufahrt vom BLG-Terminal auf die MWB-Fläche zukünftig direkt erfolgen. Gleichzeitig sind Anlieferung und Abfuhr von High & Heavy-Gütern per Lkw auch auf und von der MWB-Fläche möglich.

Eigentümerin  und Namensgeberin  des Grundstücks an der Barkhausenstraße ist die MWB Grundstücksverwaltungs GmbH. Das Gelände dient aktuell noch dem Werftbetrieb und wird ab Juli sukzessive von der BLG in Betrieb genommen. Bis zur abgeschlossenen Entwicklung, dazu zählt unter anderem die energetische Sanierung der Gebäude, wird BLG die Fläche zur Unterstützung und Entlastung der Kernfläche des Autoterminals nutzen.