Logistikfläche: Bewerbungsphase gestartet

Bei Nürnberg entsteht ein 190.000 Quadratmeter großes Sondergebiet.

An der Autobahnausfahrt Allersberg sollen 19 Hektar Logistikfläche entstehen. (Symbolbild: AdobeStock/ hacohob)
An der Autobahnausfahrt Allersberg sollen 19 Hektar Logistikfläche entstehen. (Symbolbild: AdobeStock/ hacohob)
Melanie Endres

Die Marktgemeinde Allersberg ist in die Vermarktung von rund 30 Hektar Gewerbeflächen eingestiegen. Das hat der Marktgemeinderat am 20. Januar bekannt gegeben. In unmittelbarer Nähe zur Autobahnausfahrt Allersberg an der A9 sind einer Mitteilung zufolge zwei Gewerbegebiete geplant, darunter ein „Sondergebiet Logistik“ mit einer Bruttofläche von 19 Hektar. Derzeit steht laut Pressemeldung noch die komplette Fläche zum Kauf zur Verfügung. Die Bauleitplanung werde voraussichtlich bis zum Sommer 2021 abgeschlossen sein.

Gute Lage

Das Sondergebiet Logistik befindet sich in einer verkehrsgünstigen Lage: Es liegt rund 30 Kilometer südlich von Nürnberg direkt an der Autobahn A9. Mit der A6 sei außerdem eine wichtige Ost-West-Verbindung in wenigen Minuten erreichbar. Beide Gewerbegebiete liegen laut Angaben in fußläufiger Entfernung zum S-Bahnhof Allersberg/Rothsee, von dort gelangt man mit der Bahn in 15 Minuten in die Innenstadt Nürnbergs.

Für die Grundstücke können sich der Mitteilung zufolge sowohl Eigennutzer als auch Projektentwickler bewerben. Die dazu nötigen Fragebögen stehen auf der Internetseite der Gemeinde Allersberg zum Download bereit.

Printer Friendly, PDF & Email