Werbung
Werbung
Werbung

Logistikdienstleistungen: Fiege kooperiert mit Berliner Verlagen

Joint Venture soll auch Briefzustellung und E-Commerce übernehmen.
Berlin Last Mile soll weiterhin die Zustellung sicherstellen und zusätzliches Neugeschäft erschließen. (Foto: Fiege)
Berlin Last Mile soll weiterhin die Zustellung sicherstellen und zusätzliches Neugeschäft erschließen. (Foto: Fiege)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Der Logistikdienstleister Fiege Logistik und die Berliner Zustell- und Vertriebsgesellschaft für Druckerzeugnisse (BZV) haben ein gemeinsames Logistikdienstleistungs-Unternehmen gegründet. Die BZV wurde dabei in Berlin Last Mile umfirmiert. Der neu gegründete Logistikdienstleister übernimmt dabei rückwirkend zum 01.01.2017 das Zustellgeschäft. Bei der BZV handelt es sich um die Zustellorganisation der Berliner Zeitungsverlage Der Tagesspiegel, Berliner Verlag und Berliner Morgenpost. Die Fiege Last Mile Holding, ein Tochter-Unternehmen der Fiege Gruppe, hat 51 Prozent der Gesellschaftsanteile inne, die drei Berliner Verlage jeweils 16,3 Prozent.

Neue Geschäftsfelder erschließen

Neben der Zustellung in Berlin sollen auch neue Geschäftsfelder, wie Brief-Zustellung und E-Commerce erschlossen werden Die Geschäftsführung der Berlin Last Mile GmbH wird künftig aus Michael Dunkel (Vorsitzender) und dem bisherigen Geschäftsführer der BZV Guido Thümmel bestehen. Über Fiege Last Mile ist die in Greven ansässige Fiege Gruppe für regionale und überregionale Tageszeitungsverlage tätig. Seit 1990 betreibt Fiege zudem über ein Joint Venture mit der DDV Mediengruppe einen privaten Briefdienst. (abb)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung