Werbung
Werbung
Werbung

Logistikdienstleistung: Weck + Poller baut Logistikzentrum bei Dresden

Der Logistikdienstleister will Mitte 2019 eröffnen.

Weck + Poller investiert in einen Neubau bei Dresden. (Foto: Weck + Poller)
Weck + Poller investiert in einen Neubau bei Dresden. (Foto: Weck + Poller)
Werbung
Werbung
Therese Meitinger

Die Weck + Poller Holding GmbH gab am 8. Februar Pläne für den Neubau eines Logistikzentrum in der Gemeinde Ottendorf-Okrilla bei Dresden bekannt. Die auf rund 17.000 Quadratmeter ausgelegte Anlage versteht das Zwickauer Unternehmen als Bekenntnis zur wirtschaftlichen Entwicklung des Standorts Dresden; sie soll Mitte 2019 eröffnet werden.

Die Neuansiedlung soll laut Weck + Poller eine Immobilie mit zwei Hallenschiffen umfassen, um für künftige Anforderungen an Logistikdienstleister sowie potenzielles Wachstum gewappnet zu sein. Das zentralgeheizte Objekt mit einer lichten Höhe von 10,5 Metern will das Unternehmen künftig flexibel für die Lagerung von ungefährlichen Lagergütern bis hin zu Gefahrstoffen nutzen und dort auch Produktionsaufgaben wahrnehmen.

Die Entscheidung für den Standort in Ottendorf-Okrilla am nördlichen Stadtrand Dresdens begründet Weck + Poller mit der Anbindung an die Autobahnen A4, A13 und A17. Zudem gelte die Gemeinde bereits seit Jahren als einer der bestentwickelten Wirtschaftsstandorte im Umfeld von Dresden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung