Logistikdienstleistung: Nach Übernahme der PKZ Group gründet Hellmann slowakische Landesgesellschaft

Der Logistikdienstleister will mit Hellmann Worldwide Logistics Slowakei eine Lücke in seinem bestehenden Road-Netzwerk im Segment Teil- und Komplettladungen schließen. Diese Gesellschaft wird von dem bisherigen Geschäftsführer der PKZ Group, Martin Kiaba, geleitet.

Hellmann Worldwide Logistics hat den langjährigen Partner PKZ Group übernommen und eine eigene Landesgesellschaft in der Slowakei gegründet. (Bild: Hellmann Worldwide Logistics)
Hellmann Worldwide Logistics hat den langjährigen Partner PKZ Group übernommen und eine eigene Landesgesellschaft in der Slowakei gegründet. (Bild: Hellmann Worldwide Logistics)
Gunnar Knüpffer

Hellmann Worldwide Logistics erwirbt seinen langjährigen Luft- und Seefrachtpartner in der Slowakei und Tschechien, PKZ Group, und gründet eine eigene slowakische Landesgesellschaft. Mit der Akquisition der zehn Standorte der PKZ Group will der Logistikdienstleister eine Lücke in seinem bestehenden Road-Netzwerk im Segment Teil- und Komplettladungen schließen und so ein nachhaltiges Wachstum in diesem bestehenden Produktbereich ermöglichen, teilte Hellmann am 1. Juni in einer Pressenotiz mit. Gleichzeitig übernimmt Hellmann die bisher durch die PKZ Group ausgeführten Dienstleistungen in den Bereichen Luft- und Seefracht, Schienentransporte sowie der Kontraktlogistik, um den produktübergreifenden Marktanteil über die eigene Landesgesellschaft kontinuierlich auszubauen.

Ab diesen Juni werden die bisherigen Geschäftsaktivitäten sowie der Mitarbeiterstamm der PKZ Group in die neu gegründete Landesgesellschaft Hellmann Worldwide Logistics Slowakei überführt. Diese Gesellschaft wird von dem bisherigen Geschäftsführer der PKZ Group, Martin Kiaba, geleitet, um eine reibungslose Fortführung der operativen Tätigkeiten zu ermöglichen.

„Wir freuen uns darauf, unsere Aktivitäten nach knapp 30 Jahren der erfolgreichen Zusammenarbeit mit der PKZ Group im Bereich Luft- und Seefracht nun in Eigenregie unter der Hellmann-Flagge auch in der Slowakei weiter auszubauen und unser Produktportfolio zu erweitern“, sagte Jens Tarnowski, Regional CEO West Europe, Hellmann Worldwide Logistics. „Wir sehen in beiden Märkten großes Potential, insbesondere in den Bereichen Automotive und Industrial Products, die vor allem auch im Hinblick auf die weitere Vernetzung unseres gesamteuropäischen Teil- und Komplettladungsnetzwerkes eine wichtige Rolle spielen werden.“

„Die Akquisition der PKZ Group ist ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung unserer Wachstumsstrategie. Unter der Führung von Martin Kiaba hat PKZ eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen. Diese Erfolge werden wir nun als Teil des globalen Hellmann Netzwerks weiter ausbauen“, ergänzte Andreas Lamping, Chief Legal Officer/ Head of M&A, Hellmann Worldwide Logistics.