Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikdienstleistung: Hoyer eröffnet neues Logistikzentrum

Rund 25 Millionen Euro hat das Unternehmen investiert.

Im nordrhein-westfälischen Dormagen hat das Familienunternehmen den Neubau realisiert. (Foto: Hoyer Group)
Im nordrhein-westfälischen Dormagen hat das Familienunternehmen den Neubau realisiert. (Foto: Hoyer Group)
Melanie Endres
(erschienen bei Transport von Daniela Kohnen)

Der Bulk-Logistiker hat im Sommer für rund 25 Millionen Euro eine 38.000 Quadratmeter umfassende moderne Logistikanlage im nordrhein-westfälischen Dormagen fertiggestellt. Das neue Logistikzentrum des Bulklogistikers umfasst insgesamt fünf Teilbereiche und wurde nach einer rund zweijährigen Bauphase im Juni dieses Jahres auf der zuvor brachliegenden Fläche im Chempark in Dormagen stufenweise in Betrieb genommen, das hat die Hoyer Group am 3. Dezember vermeldet. Rund 20 Mitarbeiter bedienen demnach am Standort das Equipment wie zum Beispiel eine den Kundenanforderungen entsprechend adaptierte Abfüllanlage. Darüber hinaus komme eine speziell entwickelte Lagerhaltungssoftware zum Einsatz.

 

Teilbereich für Kautschuk

Der erste Teilbereich der Logistikanlage ist eine Lagerhalle mit Stellplätzen für 10.000 Metallboxen, gefüllt mit synthetischem Kautschuk. Diese werden für einen Kunden von dessen Werk im Chempark zur Lagerhalle transportiert. Dort werdendie Boxen ein- und ausgelagert, für den Versand vorbereitet und für den Transport auf Lkws verladen.

Lagerplätze für Rohstoffe und Fertigwaren

Im Palettenlager als dem zweiten Teilbereich befinden sich in Hochregalen 12.000 Lagerplätze für Rohstoffe und Fertigwaren. Zu den Kundenleistungen gehören laut Mitteilung alle lagerbezogenen Services wie die Einlagerung, Lagerung und Auslagerung von verpackter Ware auf Paletten.

Packmittellager für Services

Angrenzend an das Palettenlager befindet sich das Packmittellager, das über 3.000 Lagerplätze verfügt. Dort übernimmt der Logistiker eine Reihe logistischer Prozesse wie die Einlagerung und Lagerung von Packmitteln, das Auslagern sowie Verladen. Auch das Etikettieren und die Packmittelkontrolle sowie auf Wunsch verschiedene Sondertätigkeiten gehören zum Leistungspaket, so das Familienunternehmen. Ergänzt würden die Services um das Abfüllen und Lagern von Polyurethandispersionen. Zwei Abfüllanlagen würden sich für diesen Zweck in diesem Bereich des Logistikzentrums befinden. Zudem werden Transporte von der Produktion zum Logistikzentrum geplant und durchgeführt sowie Dispersionen in Fässer und Großgebinde abgefüllt. Ulrich Grätz, Global Director Supply Chain Solutions (SCS) bei der Hoyer Group:

„Zudem übernehmen wir die Lagerung und das Handling abgefüllter Gebinde, die Versandvorbereitung, Kommissionierung, Verladung sowie den Versand. Mit der Umsetzung des Großprojekts haben wir unseren Namen als Spezialist für Logistikservices entlang der gesamten Supply Chain unserer Kunden weiter gestärkt. Auch für die Zukunft haben wir uns vorgenommen: Lösungen bieten und Standards im Markt setzen.“

Printer Friendly, PDF & Email