Logistikdienstleistung: Gebrüder Weiss setzt auf ETA-Service

Kunden sollen in Zukunft die voraussichtliche Ankunftszeit ihrer Sendungen in Echtzeit erfahren.

Mit Angabe der voraussichtlichen Ankunftszeit (ETA) bietet Gebrüder Weiss seinen Kunden noch mehr Planungssicherheit. (Foto: Gebrüder Weiss/Marcel Hagen)
Mit Angabe der voraussichtlichen Ankunftszeit (ETA) bietet Gebrüder Weiss seinen Kunden noch mehr Planungssicherheit. (Foto: Gebrüder Weiss/Marcel Hagen)
Sandra Lehmann
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

Auf die Frage, wann eine Sendung ankommt, sollen Gebrüder-Weiss-Kunden künftig eine präzisere Antwort erhalten. Wie der Logistikkonzern mitteilt, führt er die ETA – Estimated Time of Arrival – ein. Das Unternehmen errechnet dafür die voraussichtliche Ankunftszeit einer Sendung in Abhängigkeit von der Verkehrslage ständig neu. In der Endzustellung finde, so das Versprechen, die Eingrenzung auf ein Zwei-Stunden-Zeitfenster statt. Kunden könnten den Sendungsverlauf und die voraussichtliche Ankunftszeit ihrer Sendungen online abrufen.

ETA bei Endzustellung

Den digitalen Service hat der österreichische Logistikdienstleister für Sammelgut überall da im Angebot, wo er auch die Endzustellung übernimmt. Das Unternehmen verweist in diesem Zusammenhang auf sein „flächendeckendes Netzwerk aus eigenen Landverkehrsstandorten zwischen Basel im Westen und dem georgischen Tiflis im Osten“.

Die Einführung der ETA-Funktion sei, so heißt es, Bestandteil der Digitalstrategie. Man habe in den vergangenen Jahren viel in Bewegung gebracht, um sein digitales Know-how weiter auszubauen. Das strategische Ziel des Unternehmens sei es, eine optimale Kombination aus physischer Leistungsfähigkeit und digitalen Tools zu bieten.

„Damit grenzen wir uns deutlich von den rein digitalen Newcomern am Markt ab, die zwar digitale Usability liefern, aber ohne eigene Assets nur eingeschränkt handlungsfähig sind wie die aktuelle Situation während der Coronakrise zeigt“, ist Geschäftsleitungsmitglied Jürgen Bauer überzeugt.

In diesem Zusammenhang spricht das Unternehmen auch von „Best of both Worlds“. Für die kommenden Monate kündigt der Dienstleister weitere digitale Services an. Das Kundenportal "myGW", das den Rahmen um die einzelnen Features bildet, werde im Laufe des Jahres offiziell gelauncht.

Printer Friendly, PDF & Email