Logistikdienstleistung: Finnern vertraut bei der Lagerung und Distribution seiner Tiernahrung auf TST

Der Tiernahrungshersteller Finnern hat den Logistikdienstleister TST mit der Lagerung und der internationalen Distribution seiner Tiernahrungsprodukte beauftragt. Bevorratet werden diese im Distributionszentrum in der Carl-Benz-Straße in Bremen.

TST ist von Finnern damit betraut worden, sich um die Lagerung und Distribution der Tiernahrungsprodukte zu kümmern. (Bild: TST)
TST ist von Finnern damit betraut worden, sich um die Lagerung und Distribution der Tiernahrungsprodukte zu kümmern. (Bild: TST)
Gunnar Knüpffer

TST hat die Logistik für den Premium-Tiernahrungshersteller Finnern (unter anderem Rinti, Miamor, Kattovit) übernommen. Der Wormser Logistikdienstleister organsiert von Bremen aus für das inhabergeführte Familienunternehmen aus Verden (Niedersachsen) die Lagerung und internationale Distribution an den Fachhandel, heißt es in einer Medienmitteilung von TST vom 6. Dezember.

Der Dienstleister bereitet sowohl Voll- als auch Mischpaletten für den Versand an den Fach- und Onlinehandel vor und fertigt für Finnern am Tag bis zu 50 Lkw ab. Ab dem vierten Quartal 2023 werden zusätzlich der Displaybau und weitere Value-Added Services eingeführt. Dabei handelt es sich um die Zusammenstellung von Verkaufseinheiten, die im Fachhandel präsentiert werden sollen.

Entladen wird die Ware durch TST-Mitarbeiter vorwiegend aus Containern, die beispielsweise in Hamburg ankommen.

„Wir organisieren anschließend die europaweite Verteilung der Waren, packen aber auch Exportcontainer unter anderem nach Asien“, sagte Karin Eulenbruch, die bei TST die Bereiche Sales & Business Development Kontraktlogistik verantwortet.

TST ist mit circa 50 Prozent des Volumens gestartet und hat inzwischen den Gesamtbestand von Finnern am Bremer Standort vereinnahmt. Der Dienstleister ist auf das weitere Wachstum des Tiernahrungshändlers eingestellt und hält bei Bedarf weitere Kapazitäten vor.

Da es sich bei den Produkten um Nahrungsmittel handelt, ist TST nach allen Food-Standards zertifiziert, wie HACCP (Hazard Analysis Critical Control Points) und IFS Logistics 2.2, die das fachgerechte Handling der Produkte festschreiben. Der Dienstleister ist auch berechtigt, Bio-Ware abzuwickeln. TST will ein lückenloses Monitoring und eine vollständige Chargenverfolgung gewährleisten sowie eine kontrollierte Qualität.

„Unser Lagerteam behält Mindesthaltbarkeitsdaten im Auge und erledigt beim Warenein- und -ausgang eine Sichtkontrolle, um sicherzustellen, dass mit den Gebinden alles in Ordnung ist“, meinte Eulenbruch.

Das für Finnern genutzte Distributionszentrum liegt in der Carl-Benz-Straße in Bremen. Es ist laut TST nur knapp einen Kilometer von der A 281 entfernt, die den Anschluss zur A27 darstellt. Diese Autobahn führt ins rund 60 Kilometer entfernte Bremerhaven und ins Hinterland. Bis zu Finnern sind es etwa 50 Kilometer. Die Distanz zur A1 beträgt knapp 30 Kilometer und die bremischen Häfen lassen sich laut Dienstleister in nur wenigen Minuten Fahrzeit erreichen.