Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Der Hamburger Immobilienentwickler Garbe Logistic AG baut für die Schenker Deutschland AG ein neues Logistikzentrum auf der Dortmunder Westfalenhütte. Die Logistikimmobilie mit insgesamt 20.800 m² Hallen- und Bürofläche, die auf einem 45.300 m² großen Grundstück entsteht, hat Garbe Logistic langfristig an Schenker vermietet. Der Baubeginn ist für Juni 2013 geplant. Nach Angaben von Garbe Logistic hat das Projekt ein Volumen von rund 20 Mio. Euro.

Schenker siedelt sich als erstes Unternehmen im Logistik-Park Westfalenhütte an. Von dem Dortmunder Standort aus will der zum Deutsche-Bahn-Konzern gehörende Logistikdienstleister künftig vor allem Kunden aus der Industrie- und Konsumgüterbranche bedienen. Die Logistikhalle mit 20 Toren, darunter zwei ebenerdigen Sektionaltoren, ist als Multi-User-Zentrum konzipiert. Bis zu 120 Mitarbeiter sollen dort in einer ersten Phase nach Inbetriebnahme arbeiten.

Auf der ehemaligen Westfalenhütte ist Garbe Logistic zufolge ein uneingeschränkter 24-Stunden-Betrieb möglich. Zudem verfügt das Areal über einen eigenen Gleisanschluss und einen Anschluss an die Bundesstraße 236, über die die Autobahnen A1, A2 und A44 zu erreichen sind. In zwei Kilometern Entfernung liegt der Dortmunder Hafen und das Luftfrachtzentrum des Dortmunder Airports befindet sich zehn Kilometer südöstlich.

Insgesamt verfügt Garbe Logistic über 450.000 m² Grundstücksfläche auf dem Westfalenhütten-Areal, die der Entwickler in mehreren Tranchen von der Duisburger ThyssenKrupp Steel AG und der Dortmunder Krupp Hoesch Stahl GmbH erworben hatte.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung