Logistik-IT: Viessmann Logistik nutzt Software von PSI

Der Klimaspezialist analysiert und optimiert mit „PSIglobal“ seine Lagerstruktur auf Länderebene.

Der Klimaanbieter Viessmann nutzt seit etwa einem Jahr eine Software von PSI, um die eigene Lagerstruktur zu optimieren. (Symbolbild: Blue Planet Studio/AdobeStock)
Der Klimaanbieter Viessmann nutzt seit etwa einem Jahr eine Software von PSI, um die eigene Lagerstruktur zu optimieren. (Symbolbild: Blue Planet Studio/AdobeStock)
Sandra Lehmann

Die PSI Logistics GmbH wurde von der Viessmann Logistik International GmbH mit der Lieferung der strategischen Supply Chain Software „PSIglobal“ beauftragt. Das gab das Berliner IT-Unternehmen im August bekannt. Wie aus der Meldung hervorgeht, soll mit der Lösung die bisherige Lagerstruktur auf Länderebene aufgrund der erwarteten Marktnachfrage sowie der zur Verfügung stehenden Kapazitäten schrittweise analysiert und optimiert werden.

PSIglobal bietet dem IT-Spezialisten zufolge mit intelligenten Analysefunktionen für die Standortoptimierung und Lagerbestandsplanung neben Netzwerktransparenz auch höhere Visualisierungsmöglichkeiten zur Entscheidungsfindung. Zudem ließen sich die Transportkosten verringern sowie ein verbessertes Servicelevel für Endkunden erzielen.

Erfolgreich im Testlauf

Die Viessmann Logistik International GmbH entschied sich für die PSI-Software aufgrund der ersten positiven Erfahrungen aus zwei Projekten mit dem Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) e. V. an der RWTH Aachen im Rahmen des Partnermanagements. Zudem seien die möglichen Modulerweiterungen sowie das begleitende Coaching durch die PSI ausschlaggebend. Die im März 2022 erworbene Software ist nach einem dreimonatigen Pilotprojekt seit rund einem Jahr bei Viessmann im Einsatz, so PSI in der Pressemeldung.