Logistik-IT: Rodenstock setzt auf Software der SCT GmbH

Der Brillenanbieter nutzt das Tool für ein verbessertes Dispositionsmanagement.

Rodenstock nutzt für eine optimierte Disposition eine Software der SCT GmbH. (Foto: Rodenstock)
Rodenstock nutzt für eine optimierte Disposition eine Software der SCT GmbH. (Foto: Rodenstock)
Gunnar Knüpffer

Damit Rodenstock sein Dispositionsmanagement auf ein neues Level heben kann, setzt das Unternehmen die Advanced Planning & Scheduling Software „Diskover“ der SCT GmbH Supply Chain Technologies ein. Zuvor disponierte das Unternehmen hauptsächlich mit den Standardfunktionen des ERP-Systems SAP, teilte SCT jüngst mit.

Dabei war es Rodenstock wichtig, die Planaufträge für Artikel gegen begrenzte Ressourcen der Fertigung planen zu können. Im Dispositionsmanagement sollten bereits wichtige Stellschrauben für die Auslastung der Produktion justiert werden. Um auch Bestellanforderungen an verbundene Unternehmen gegen begrenzte Ressourcen planen zu können, wurde die Lösung ausgebaut. Davon verspricht sich der Anbieter im Bereich Augengesundheit weitere Optimierungsmöglichkeiten, da nun bei der Disposition agil auf veränderte Rahmenbedingungen in der größten Fertigung in Thailand reagiert werden kann.