Logistik-IT: Project44 kauft Seefracht-Spezialist Ocean Insights

Ocean Insights gibt an, native Integrationen mit Reedereien aufgebaut zu haben, um Daten direkt von der Quelle zu übernehmen.

Ocean Insights bietet nach Eigenangaben Track & Trace-Funktionalität für die meisten Reedereien, 700 Seehäfen und mehr als 5.000 Schiffe sowie über fünf Millionen Fahrplanänderungen pro Tag. (Foto: Ralf Gosch / Fotolia)
Ocean Insights bietet nach Eigenangaben Track & Trace-Funktionalität für die meisten Reedereien, 700 Seehäfen und mehr als 5.000 Schiffe sowie über fünf Millionen Fahrplanänderungen pro Tag. (Foto: Ralf Gosch / Fotolia)
Therese Meitinger

Project44, Chicagoer Anbieter von Supply Chain Visibility-Lösungen, hat das auf Seefracht spezialisierte Softwareunternehmen Ocean Insights übernommen. Das besagt eine Pressemitteilung vom 4. März. Die Konditionen der Übernahme wurden nicht veröffentlicht. Man akquiriere Ocean Insights, um die eigene Seefrachtlösung um Container-Tracking-Funktionen sowie Fahrplandaten und Seefrachtanalysen zu erweitern, gab der US-Anbieter bekannt. Die Tracking- und Analysefunktionen von Ocean Insights kombiniert mit der Plattform und dem Ökosystem von Project44 schaffe ein Angebot an multimodalen Lösungen für eine durchgängige Supply-Chain-Transparenz. Project44 ist bisher vor allem für sein Straßen-Carrier-Netzwerk bekannt.

Das Rostocker Unternehmen Ocean Insights gibt an, native Integrationen mit Reedereien aufgebaut zu haben, um Daten direkt von der Quelle zu übernehmen und umfassende Transparenz über globale Container-Seefrachtsendungen zu gewährleisten. So sei man nicht von den Daten von Drittanbietern abhängig. Ocean Insights bietet nach Eigenangaben außerdem Datenanalysen, die Kunden einen umfassenden Einblick in unvorhersehbare Vorkommnisse und allgemeine Sendungstrends ermöglichen.

350.000 Container täglich überwacht

Ocean Insight wurde 2012 gegründet und versteht sich als Pionier auf dem Gebiet der Seefrachttransparenz, indem es Reederdaten, Echtzeit-Schiffsverfolgung und Fahrplandaten in einer datenreichen Plattform kombiniert. Ocean Insights überwacht nach Eigenangaben täglich rund 350.000 Container und bietet Track & Trace-Funktionalität für die meisten Reedereien, 700 Seehäfen und mehr als 5.000 Schiffe sowie über fünf Millionen Fahrplanänderungen pro Tag.

Zu den Kunden von Ocean Insights gehören nach Firmenangaben die International Food Group (Sysco), Pernod Ricard, FourKites und andere Unternehmen aus den Bereichen Automobil, Fertigung, Lebensmittel und Getränke, Rohstoffhandel, Chemie und Spedition. Mehrere Unternehmen nutzen nach Eigenangaben bereits sowohl Ocean Insights als auch Project44, wie zum Beispiel DB Schenker, Hellmann Worldwide Logistics, Kuehne + Nagel, Lenovo und die Mondi Group.

Seefracht ist ein Dreh- und Angelpunkt für globale Lieferketten. Für Unternehmen, die international verschiffen, kann die fehlende Transparenz der Seefracht einen kostspieligen Dominoeffekt in der gesamten Lieferkette auslösen“, sagt Jett McCandless, Gründer und CEO von Project44. „Ocean Insights dominiert den Bereich des Container-Trackings und wir freuen uns darauf, der Branche nicht nur die besten Seefracht-Funktionen, sondern auch die umfassendste Ende-zu-Ende-Visibilitätsplattform zu bieten.“

Printer Friendly, PDF & Email