Logistik-IT: Ivalua und Parasus kooperieren zu SAP-Integration für Spend-Management-Lösungen

Parasus hilft künftig bei Implementierung von Ivalua und der Anbindung an SAP ERP- oder S/4 HANA System.

Ivalua und Parsus wollen ab sofort gemeinsame Vermarktungs- und Vertriebsaktivitäten durchführen, Best Practices austauschen und bei der Weiterentwicklung der Lösungen kooperieren. (Symbolbild: Peshkova / Fotolia)
Ivalua und Parsus wollen ab sofort gemeinsame Vermarktungs- und Vertriebsaktivitäten durchführen, Best Practices austauschen und bei der Weiterentwicklung der Lösungen kooperieren. (Symbolbild: Peshkova / Fotolia)
Therese Meitinger

Der Walldorfer Beratungs- und Implementierungsspezialist Parasus und der US-französische Anbieter von Spend-Management-Lösungen Ivalua wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das berichtet eine Pressemitteilung vom 8. August. Man habe festgestellt, dass Kunden zunehmend von komplizierten ganzheitlichen Lösungen auf einen Best-of-Breed-Ansatz umstellten, so Parasus zum Hintergrund der Zusammenarbeit. Mit dem Ziel, diesen zu einem schnellen und reibungslosen Umstieg zu verhelfen, wollen Ivalua und Parasus ihre Zusammenarbeit ausbauen und haben sie jetzt zu einer formellen Partnerschaft ausgeweitet.

Ivalua will laut einer Pressemitteilung damit sein Serviceangebot im deutschsprachigen Raum stärken und das Ökosystem zertifizierter Partner vergrößern. Die beiden Unternehmen wollen demnach ab sofort gemeinsame Vermarktungs- und Vertriebsaktivitäten durchführen, Best Practices austauschen und bei der Weiterentwicklung der Lösungen kooperieren.

Ivalua bietet nach Firmenangaben eine durchgängige Source-to-Pay-Plattform an, mit der Unternehmen ihre kompletten Einkaufsprozesse abbilden, Lieferanten managen und gesetzliche Regularien wie das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) umsetzen können. Parasus hat eine paketierte Schnittstelle entwickelt, die eine effiziente und reibungslose Integration von Ivalua an Backend-Systeme von SAP-Lösungen ermöglichen soll.

 Parasus-Gründer Daniel Kirchhübel sagt:

„Unsere neue Partnerschaft eröffnet Kunden die Chance, ihre SAP-Systeme nahtlos mit Ivalua zu verknüpfen, was eine schnellere Digitalisierung des Source-to-Pay-Prozesses und somit ein effizientes Reagieren auf Marktveränderungen ermöglicht.“

„Insbesondere die Erfahrung mit SAP und die reibungslose und effiziente Integration von SAP und Ivalua sind überzeugende Stärken von Parasus“, sagt Jan Hendrik Sohn, Vice President DACH und CEE von Ivalua. „Bereits in unseren gemeinsamen Projekten mit den Energieunternehmen EnBW und RheinEnergie hat uns das Engagement der hervorragend qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von parasus sehr beeindruckt.“